Bierpohlweg und das neue Baugebiet am Grundbach beschäftigen Bauausschuss

Monika Jäger

Rund 50 Bürgerinnen und Bürger hörten den politischen Beratungen im Bauausschuss zu. Viele waren wegen der Planungen für ein neues Baugebiet „Am Grundbach“ da, andere wegen des Bierpohlwegs. MT- - © Foto: Monika Jäger
Rund 50 Bürgerinnen und Bürger hörten den politischen Beratungen im Bauausschuss zu. Viele waren wegen der Planungen für ein neues Baugebiet „Am Grundbach“ da, andere wegen des Bierpohlwegs. MT- (© Foto: Monika Jäger)

Minden (mt). Mit dem Entscheid zum Ausbau des Bierpohlwegs hat der Bauausschuss am Mittwochabend vorerst ein Verfahren beendet, das es in Minden in dieser Konsequenz noch nicht gegeben hat: Nach breiten Bürgerprotesten suchten Politik, Verwaltung und Anlieger ein Jahr lang gemeinsam nach Alternativen, tagten fünfmal am „Runden Tisch“ und legten nun eine Lösung auf den Tisch. Die macht zwar nicht alle rundum glücklich, ist aber unterm Strich für die meisten akzeptabel. Beendet ist der Prozess damit noch nicht: Jetzt wird es im Betriebsausschuss darum gehen, wie im Einzelnen der Ausbau zu gestalten ist.