Die Männer ergaunerten 1.000 Euro. - © dpa
Die Männer ergaunerten 1.000 Euro. (© dpa)

Seniorin wird Opfer falscher Handwerker

veröffentlicht

Minden (mt/hgd). Eine 75-jährige Mindenerin ist am Donnertagnachmittag das Opfer angeblicher Handwerker geworden. Die beiden Männer hatten gegen 10 Uhr an der Haustür des Reihenhauses in der Leonhardisstraße geklingelt und eine angeblich notwendige Dachreparatur angeboten. Hierfür zahlte die Seniorin 1.000 Euro Lohnkosten an. Anschließend suchte man gemeinsam das Obergeschoss auf. Im Verlauf der vermeintlichen Reparatur ging die Frau ins Erdgeschoss. Kurze Zeit später verschwanden den Männer. Später stellte das Opfer den Verlust von Schmuck sowie weiterem Bargeld fest.

Die beiden Täter sprachen Akzentfrei Deutsch. Ihr Alter schätzte das Opfer auf zirka 50 bis 60 Jahre. Einer von ihnen war rund 1,60 Meter groß, hatte schwarzes Haar mir einem Irokesenhaarschnitt. Der Mann trug eine lange schwarze Hose sowie einen schwarz-weißen Pullover mit Karomuster. Den zweiten Täter schätzte die Seniorin auf 1,80 Meter. Er hatte naturrote Haare und einen Bart. Bekleidet war er mit eine kurzen Hose, einem blauen T-Shirt sowie einer Schirmmütze.

Copyright © Mindener Tageblatt 2018
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Seniorin wird Opfer falscher HandwerkerMinden (mt/hgd). Eine 75-jährige Mindenerin ist am Donnertagnachmittag das Opfer angeblicher Handwerker geworden. Die beiden Männer hatten gegen 10 Uhr an der Haustür des Reihenhauses in der Leonhardisstraße geklingelt und eine angeblich notwendige Dachreparatur angeboten. Hierfür zahlte die Seniorin 1.000 Euro Lohnkosten an. Anschließend suchte man gemeinsam das Obergeschoss auf. Im Verlauf der vermeintlichen Reparatur ging die Frau ins Erdgeschoss. Kurze Zeit später verschwanden den Männer. Später stellte das Opfer den Verlust von Schmuck sowie weiterem Bargeld fest. Die beiden Täter sprachen Akzentfrei Deutsch. Ihr Alter schätzte das Opfer auf zirka 50 bis 60 Jahre. Einer von ihnen war rund 1,60 Meter groß, hatte schwarzes Haar mir einem Irokesenhaarschnitt. Der Mann trug eine lange schwarze Hose sowie einen schwarz-weißen Pullover mit Karomuster. Den zweiten Täter schätzte die Seniorin auf 1,80 Meter. Er hatte naturrote Haare und einen Bart. Bekleidet war er mit eine kurzen Hose, einem blauen T-Shirt sowie einer Schirmmütze.