Schneller surfen: Besseres WLAN-Angebot in der Mindener Stadt

veröffentlicht

Das kostenlose WLAN-Angebot in der Mindener Innenstadt wird verbessert. Foto: DPA - © dpa
Das kostenlose WLAN-Angebot in der Mindener Innenstadt wird verbessert. Foto: DPA (© dpa)

Minden (mt/GB). Das kostenlose WLAN-Angebot in der Mindener Innenstadt findet hohen Zuspruch durch die Nutzer. Mehr als zehn Millionen Kundensitzungen konnten 2017 verbucht werden. Das nimmt die Minden Marketing GmbH als Initiator und Anbieter des freien Minden-WLANs zum Anlass, in Zusammenarbeit mit MK Netzdienste die Datenübertragungsrate zu erhöhen.

Durch Investition in neue Router-Technologie könne die Datenübertragungsrate von bisher maximal 50 Mbit/Sekunde auf bis zu 100 Mbit verdoppelt werden. Spitzenwerte seien allerdings nur dort möglich, wo die Telekomnetze entsprechend ausgebaut seien, zum Beispiel am Sommerbad, an der Marienkirche, am Simeonsplatz und im oberen Teil der Obermarktstraße.

Die Nutzer müssen bei der Auswahl des freien WLAN-Netzes einfach „Minden-WLAN“ anwählen und die Nutzungsbedingungen akzeptieren – dann können sie sofort lossurfen. Eine Registrierung ist nicht nötig. Durch den flächendeckenden Ausbau können sich die Besucher auch ohne wiederholte Anmeldung beim Minden-WLAN in der Innenstadt bewegen. Technisch betrieben wird dieser kostenlose Service von MK Netzdienste.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Schneller surfen: Besseres WLAN-Angebot in der Mindener StadtMinden (mt/GB). Das kostenlose WLAN-Angebot in der Mindener Innenstadt findet hohen Zuspruch durch die Nutzer. Mehr als zehn Millionen Kundensitzungen konnten 2017 verbucht werden. Das nimmt die Minden Marketing GmbH als Initiator und Anbieter des freien Minden-WLANs zum Anlass, in Zusammenarbeit mit MK Netzdienste die Datenübertragungsrate zu erhöhen. Durch Investition in neue Router-Technologie könne die Datenübertragungsrate von bisher maximal 50 Mbit/Sekunde auf bis zu 100 Mbit verdoppelt werden. Spitzenwerte seien allerdings nur dort möglich, wo die Telekomnetze entsprechend ausgebaut seien, zum Beispiel am Sommerbad, an der Marienkirche, am Simeonsplatz und im oberen Teil der Obermarktstraße. Die Nutzer müssen bei der Auswahl des freien WLAN-Netzes einfach „Minden-WLAN“ anwählen und die Nutzungsbedingungen akzeptieren – dann können sie sofort lossurfen. Eine Registrierung ist nicht nötig. Durch den flächendeckenden Ausbau können sich die Besucher auch ohne wiederholte Anmeldung beim Minden-WLAN in der Innenstadt bewegen. Technisch betrieben wird dieser kostenlose Service von MK Netzdienste.