Rat vertagt Multihallen-Entscheidung um fünf Monate

veröffentlicht

Minden (mt). Der Mindener Rat hat am Donnerstagabend dem Antrag von SPD und CDU, den Entscheid über einen Bau einer neuen Multifunktionshalle in Minden zu vertagen, mit großer Mehrheit zugestimmt. Als Zeitrahmen für die neuen Überlegungen wurden fünf bis sechs Monate genannt. In der zuvor geführten Diskussion hatten die Ratsvertreter mehrfach angedeutet, dass es künftig doch noch weitere finanzielle Mittel für den Bau der Halle geben könnte.

Heftige Kritik gab es von den kleinen Fraktionen im Rat daran, dass die großen Parteien im weiteren Verlauf als Verhandlungspartner mit am Tisch sitzen wollen. Sie nannten den Vorgang undemokratisch. Vertreter von AfD und Grünen kündigten an, beim Thema Multihalle auf einen Bürgerentscheid zu drängen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2018
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

1 Kommentar

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Rat vertagt Multihallen-Entscheidung um fünf MonateMinden (mt). Der Mindener Rat hat am Donnerstagabend dem Antrag von SPD und CDU, den Entscheid über einen Bau einer neuen Multifunktionshalle in Minden zu vertagen, mit großer Mehrheit zugestimmt. Als Zeitrahmen für die neuen Überlegungen wurden fünf bis sechs Monate genannt. In der zuvor geführten Diskussion hatten die Ratsvertreter mehrfach angedeutet, dass es künftig doch noch weitere finanzielle Mittel für den Bau der Halle geben könnte. Heftige Kritik gab es von den kleinen Fraktionen im Rat daran, dass die großen Parteien im weiteren Verlauf als Verhandlungspartner mit am Tisch sitzen wollen. Sie nannten den Vorgang undemokratisch. Vertreter von AfD und Grünen kündigten an, beim Thema Multihalle auf einen Bürgerentscheid zu drängen.