Das Melitta Firmengebäude in Minden. - © Alex Lehn/mt
Das Melitta Firmengebäude in Minden. (© Alex Lehn/mt)

Melitta übernimmt Cuki-Gruppe aus Italien

veröffentlicht

Minden (mt/hwa). Die Melitta Unternehmensgruppe übernimmt alle Gesellschaftsanteile der Cuki Group in Volpiano, einem Teil der Metropole Turin. Die Cuki Group ist die Muttergesellschaft der Cuki Cofresco SpA, an der Melitta über Cofresco bereits seit 20 Jahren mit 18 Prozent beteiligt ist. Cuki Cofresco stellt Produkte in den Bereichen Lebensmittelverpackung, Aufbewahrung und Müllbeutel her und ist mit seinem Leistungsspektrum Marktführer in Italien, wie das Mindener Familienunternehmen in einer Pressemitteilung erklärt.

Mit der Übernahme baue Melitta das Geschäftsfeld Haushaltsprodukte und die Marktposition von Cofresco deutlich aus, sagt Kurt Groh, Geschäftsführer des Zentralbereichs Finanzwesen: „Dieser Schritt ist Ausdruck unserer Internationalisierungsstrategie und unseres Bestrebens, in den kommenden Jahren in unseren Märkten stark zu wachsen.“ Mit seiner Produktpalette passe Cuki ideal zum bestehenden Portfolio von Melitta, außerdem gebe es ein sehr ähnliches Qualitäts- und Werteverständnis.

Der Hauptabsatzmarkt der Cuki Group ist Italien. In Frankreich, der Türkei und Polen ist das Unternehmen über Tochtergesellschaften beziehungsweise Joint Ventures vertreten. Die Gruppe beschäftigt aktuell 503 Mitarbeiter und erwirtschaftete in 2017 einen Umsatz von rund 200 Millionen Euro. Melitta hatte seinen Umsatz im vergangenen Jahr um zehn Prozent auf 1,54 Milliarden Euro gesteigert.

„Die Übernahme von Cuki Group ist ein bedeutsamer Meilenstein in der Unternehmensentwicklung von Cofresco“, sagt Pieter van Halewijn, Mitglied der Melitta-Unternehmensleitung. „Der Zusammenschluss verschafft uns in Europa eine herausragende Marktposition.“ Die Übernahme erfolgt zeitnah nach Vorliegen der behördlichen Genehmigung, die Verträge sind bereits unterzeichnet.

Copyright © Mindener Tageblatt 2018
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Melitta übernimmt Cuki-Gruppe aus ItalienMinden (mt/hwa). Die Melitta Unternehmensgruppe übernimmt alle Gesellschaftsanteile der Cuki Group in Volpiano, einem Teil der Metropole Turin. Die Cuki Group ist die Muttergesellschaft der Cuki Cofresco SpA, an der Melitta über Cofresco bereits seit 20 Jahren mit 18 Prozent beteiligt ist. Cuki Cofresco stellt Produkte in den Bereichen Lebensmittelverpackung, Aufbewahrung und Müllbeutel her und ist mit seinem Leistungsspektrum Marktführer in Italien, wie das Mindener Familienunternehmen in einer Pressemitteilung erklärt. Mit der Übernahme baue Melitta das Geschäftsfeld Haushaltsprodukte und die Marktposition von Cofresco deutlich aus, sagt Kurt Groh, Geschäftsführer des Zentralbereichs Finanzwesen: „Dieser Schritt ist Ausdruck unserer Internationalisierungsstrategie und unseres Bestrebens, in den kommenden Jahren in unseren Märkten stark zu wachsen.“ Mit seiner Produktpalette passe Cuki ideal zum bestehenden Portfolio von Melitta, außerdem gebe es ein sehr ähnliches Qualitäts- und Werteverständnis. Der Hauptabsatzmarkt der Cuki Group ist Italien. In Frankreich, der Türkei und Polen ist das Unternehmen über Tochtergesellschaften beziehungsweise Joint Ventures vertreten. Die Gruppe beschäftigt aktuell 503 Mitarbeiter und erwirtschaftete in 2017 einen Umsatz von rund 200 Millionen Euro. Melitta hatte seinen Umsatz im vergangenen Jahr um zehn Prozent auf 1,54 Milliarden Euro gesteigert. „Die Übernahme von Cuki Group ist ein bedeutsamer Meilenstein in der Unternehmensentwicklung von Cofresco“, sagt Pieter van Halewijn, Mitglied der Melitta-Unternehmensleitung. „Der Zusammenschluss verschafft uns in Europa eine herausragende Marktposition.“ Die Übernahme erfolgt zeitnah nach Vorliegen der behördlichen Genehmigung, die Verträge sind bereits unterzeichnet.