Alexa Foto - 1

Alexa liest die wichtigsten MT-Nachrichten des Tages vor

veröffentlicht

Minden (nik). Hören statt nur Lesen: Das Nachrichtenangebot des Mindener Tageblatts gibt es jetzt auch für den Sprachassistenten Alexa, allerdings deutlich kürzer als seine große Schwester in Print. Der kleine Lautsprecher liest nämlich nicht die gesamte Zeitung, sondern nur ein paar speziell für ihn ausgewählte Kurznachrichten vor. So erhalten Nutzer einen schnellen Überblick über die wichtigsten Meldungen des Tages. Wer sich für Hintergründe oder weitergehende Recherchen interessiert, findet diese weiterhin in der Zeitung und auf MT.de.

Fünf bis sieben News liefert die Redaktion täglich für Alexa an, sie alle werden von Mitarbeitern für das Format angepasst und sind in sich abgeschlossen. Die Alexa-Nachrichten des Tages sind etwa drei Minuten lang und sollen User schnell und quasi nebenbei auf den neuesten Stand bringen. Themen, die aufwendig zu erklären sind, tauchen daher ebensowenig auf wie ausführliche Reportagen oder Interviews.

MT-News gibt es jetzt auch für Alexa from Mindener Tageblatt on Vimeo.

Das Angebot steht immer ab 5 Uhr morgens zur Verfügung und wird vorerst nur mit dem Tageswechsel aktualisiert. Es ist kostenfrei und kann jederzeit an- und ausgeschaltet werden.

Wer die News auf dem Sprachassistenten hören möchte, muss den Alexa-Skill aktivieren. Er ist unter dem Suchwort „Minden" in der zugehörigen App verfügbar. Der Dienst startet dann mit dem Satz: „Alexa, frag Mindener Tageblatt" und liest die jeweiligen aktuellen Nachrichten des Tages hintereinander vor. In einer ersten Version des Skills ist es nicht möglich, zwischen den einzelnen Nachrichten zu springen. Je nach Nutzung und Rückmeldungen wird diese Funktionalität künftig nachgerüstet oder der Dienst noch mal komplett neu konfektioniert.

Derzeit gibt es die Kurznachrichten ausschließlich für das Alexa-Angebot, weitere Sprachassistenten wie Siri und Google Home sind für den ersten Testballon noch nicht vorgesehen.

Zum Alexa Skill des Mindener Tageblatts

Copyright © Mindener Tageblatt 2018
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Alexa liest die wichtigsten MT-Nachrichten des Tages vorMinden (nik). Hören statt nur Lesen: Das Nachrichtenangebot des Mindener Tageblatts gibt es jetzt auch für den Sprachassistenten Alexa, allerdings deutlich kürzer als seine große Schwester in Print. Der kleine Lautsprecher liest nämlich nicht die gesamte Zeitung, sondern nur ein paar speziell für ihn ausgewählte Kurznachrichten vor. So erhalten Nutzer einen schnellen Überblick über die wichtigsten Meldungen des Tages. Wer sich für Hintergründe oder weitergehende Recherchen interessiert, findet diese weiterhin in der Zeitung und auf MT.de. Fünf bis sieben News liefert die Redaktion täglich für Alexa an, sie alle werden von Mitarbeitern für das Format angepasst und sind in sich abgeschlossen. Die Alexa-Nachrichten des Tages sind etwa drei Minuten lang und sollen User schnell und quasi nebenbei auf den neuesten Stand bringen. Themen, die aufwendig zu erklären sind, tauchen daher ebensowenig auf wie ausführliche Reportagen oder Interviews. MT-News gibt es jetzt auch für Alexa from Mindener Tageblatt on Vimeo. Das Angebot steht immer ab 5 Uhr morgens zur Verfügung und wird vorerst nur mit dem Tageswechsel aktualisiert. Es ist kostenfrei und kann jederzeit an- und ausgeschaltet werden. Wer die News auf dem Sprachassistenten hören möchte, muss den Alexa-Skill aktivieren. Er ist unter dem Suchwort „Minden" in der zugehörigen App verfügbar. Der Dienst startet dann mit dem Satz: „Alexa, frag Mindener Tageblatt" und liest die jeweiligen aktuellen Nachrichten des Tages hintereinander vor. In einer ersten Version des Skills ist es nicht möglich, zwischen den einzelnen Nachrichten zu springen. Je nach Nutzung und Rückmeldungen wird diese Funktionalität künftig nachgerüstet oder der Dienst noch mal komplett neu konfektioniert. Derzeit gibt es die Kurznachrichten ausschließlich für das Alexa-Angebot, weitere Sprachassistenten wie Siri und Google Home sind für den ersten Testballon noch nicht vorgesehen. Zum Alexa Skill des Mindener Tageblatts