In Hannover feierte Campino am 1. Juni noch wie gewohnt, wenige Tage später erlitt der Frontmann der Toten Hosen einen Hörsturz. MT- - © Foto: Kühlmann
In Hannover feierte Campino am 1. Juni noch wie gewohnt, wenige Tage später erlitt der Frontmann der Toten Hosen einen Hörsturz. MT- (© Foto: Kühlmann)

Nach Hörsturz Campinos: Veranstalter plant weiter mit Toten Hosen in Minden

Nina Könemann

Minden (mt). Campinos Hörsturz wird nach bisherigem Stand der Dinge keine Konsequenzen für das Open-Air-Konzert der Toten Hosen am 1. September auf Kanzlers Weide haben. Wie Veranstalter Marc Huelsewede am Donnerstag auf MT-Anfrage mitteilte, laufen die Planungen normal weiter. "Wir haben vorerst nur das Konzert in Bremen und ein Festival abgesagt. Dann ist bis zum Deichbrandfestival Mitte Juli ohnehin WM-Pause", sagte der Inhaber von Crunch Time Promotion, die das eintägige Festival in Minden gemeinsam mit dem Hans-Stratmann-Konzertbüro ausrichten.

Huelsewede hat zwar keinen aktuellen Stand, wie es dem Sänger derzeit geht, "der Nachholtermin für das ausgefallene Konzert in Bremen am 16. Juni steht aber bereits fest", sagte er am Donnerstag. Das Management der Toten Hosen habe ihn auf den 4. August 2018 gelegt, also noch gut vier Wochen vor den Termin in Minden. "Wir sollten damit auf der sicheren Seite sein." Sollte das Konzert doch noch ausfallen, verspricht der Veranstalter aber, dass alle Käufer den Ticketpreis zurück erstattet bekommen. "Wir haben das Geld nicht verprasst und sind auch versichert", sagte Huelsewede.

Copyright © Mindener Tageblatt 2018
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Nach Hörsturz Campinos: Veranstalter plant weiter mit Toten Hosen in MindenNina KönemannMinden (mt). Campinos Hörsturz wird nach bisherigem Stand der Dinge keine Konsequenzen für das Open-Air-Konzert der Toten Hosen am 1. September auf Kanzlers Weide haben. Wie Veranstalter Marc Huelsewede am Donnerstag auf MT-Anfrage mitteilte, laufen die Planungen normal weiter. "Wir haben vorerst nur das Konzert in Bremen und ein Festival abgesagt. Dann ist bis zum Deichbrandfestival Mitte Juli ohnehin WM-Pause", sagte der Inhaber von Crunch Time Promotion, die das eintägige Festival in Minden gemeinsam mit dem Hans-Stratmann-Konzertbüro ausrichten. Huelsewede hat zwar keinen aktuellen Stand, wie es dem Sänger derzeit geht, "der Nachholtermin für das ausgefallene Konzert in Bremen am 16. Juni steht aber bereits fest", sagte er am Donnerstag. Das Management der Toten Hosen habe ihn auf den 4. August 2018 gelegt, also noch gut vier Wochen vor den Termin in Minden. "Wir sollten damit auf der sicheren Seite sein." Sollte das Konzert doch noch ausfallen, verspricht der Veranstalter aber, dass alle Käufer den Ticketpreis zurück erstattet bekommen. "Wir haben das Geld nicht verprasst und sind auch versichert", sagte Huelsewede.