Korbflechten, Kupfertreiben und Katze spielen: Waldorfschüler zeigen ihre Werke

Frederike Horstmann

Das englische Wortspiel „I scream, you scream, we all scream for ice-cream“ stellten (von links) Marcella Faklam, Flora Neitz, Paula Röhling und Alessia Natusch szenisch dar. - © Foto: Ulla Paulus
Das englische Wortspiel „I scream, you scream, we all scream for ice-cream“ stellten (von links) Marcella Faklam, Flora Neitz, Paula Röhling und Alessia Natusch szenisch dar. (© Foto: Ulla Paulus)

Minden-Haddenhausen (frh). Selbst geschmiedete Kerzenständer, stimmungsvolle Landschaftsgemälde, aus Kupfer getriebene Schalen und selbst gefertigter Schmuck: Eine breite Palette eindrucksvoller Exponate aus dem handwerklich-künstlerischen Unterricht bot die Ausstellung der Oberstufenschüler der Waldorfschule. Zum Auftakt präsentierten Schüler und Lehrer eine witzig moderierte Feier mit Beiträgen aus allen Jahrgangsstufen. Die Schwerpunkte lagen diesmal in den Bereichen Musik und Fremdsprachen.