Faustkampf unter Türstehern beim Mindener "Holi-Festival" - 39-Jähriger aus Porta verurteilt

Ulf Hanke

Ein ehemaliger Zeitsoldat und Sicherheitsdienst-Mitarbeiter (39) aus Porta Westfalica hat im April 2016 einen Gast im "Adiamo" verletzt. Monate später prügelte sich der Angeklagte mit einem Kollegen beim Mindener "Holi-Festival". Symbolfoto: Michelle Settke/Archiv - © siehe Bildtext
Ein ehemaliger Zeitsoldat und Sicherheitsdienst-Mitarbeiter (39) aus Porta Westfalica hat im April 2016 einen Gast im "Adiamo" verletzt. Monate später prügelte sich der Angeklagte mit einem Kollegen beim Mindener "Holi-Festival". Symbolfoto: Michelle Settke/Archiv (© siehe Bildtext)

Bad Oeynhausen/Minden (mt). Sicherheitsleute stehen mit einem Bein im Gefängnis, wenn sie mit Gewalt das Hausrecht ihres Auftraggebers durchsetzen. Nervtötende, beleidigende Provokationen von Betrunkenen gehören zum Arbeitsalltag, die Lage kann schnell eskalieren. Voraussetzung für den Job ist deshalb nicht nur ein beeindruckender Körperbau, sondern auch ein gewisses Maß an Langmut. Letzteres fehlt offenbar einem ehemaligen Zeitsoldaten aus Porta Westfalica.