MI über die Bedeutung des Ehrenamts Minden (mt/hy). Auf die Bedeutung des Ehrenamts bei der politischen Arbeit hat der Vorsitzende der Mindener Initiative (MI), Jürgen Gebauer, hingewiesen. Beim traditionellen Grünkohlessen der Unabhängigen Wählervereinigung betonte er vor Mitgliedern und Gästen aus Politik und Verwaltung, darunter Bürgermeister Michael Jäcke, dass mit der ehrenamtlichen Tätigkeit letztlich alles stehe und falle.„Das ist in der lokalen Politik genauso wie in Sport- und anderen Vereinen“, sagte Jürgen Gebauer. Erst der Einsatz der Frauen und Männer, die sich stets in der Freizeit engagierten, mache es möglich, in Minden politisch gestaltend zu wirken.Gerade kleinere Fraktionen mit nur wenigen Ratsmitgliedern, wie es bei Wählervereinigungen wie der MI der Fall sei, erforderten ein großes ehrenamtliches Engagement. Die aktiven Personen müssten gleich in mehreren Ausschüssen tätig werden und sich um eine Vielzahl von Themen kümmern.„Das bedeutet, sich in die Materie intensiv einzuarbeiten und innerhalb der Wählervereinigung und Fraktion meinungsbildend zu wirken“, so Jürgen Gebauer. Er dankte allen Aktiven, die es ermöglichten, für die Bürger zu wirken und in Minden etwas zu bewegen.

MI über die Bedeutung des Ehrenamts

Minden (mt/hy). Auf die Bedeutung des Ehrenamts bei der politischen Arbeit hat der Vorsitzende der Mindener Initiative (MI), Jürgen Gebauer, hingewiesen. Beim traditionellen Grünkohlessen der Unabhängigen Wählervereinigung betonte er vor Mitgliedern und Gästen aus Politik und Verwaltung, darunter Bürgermeister Michael Jäcke, dass mit der ehrenamtlichen Tätigkeit letztlich alles stehe und falle.

„Das ist in der lokalen Politik genauso wie in Sport- und anderen Vereinen“, sagte Jürgen Gebauer. Erst der Einsatz der Frauen und Männer, die sich stets in der Freizeit engagierten, mache es möglich, in Minden politisch gestaltend zu wirken.

Gerade kleinere Fraktionen mit nur wenigen Ratsmitgliedern, wie es bei Wählervereinigungen wie der MI der Fall sei, erforderten ein großes ehrenamtliches Engagement. Die aktiven Personen müssten gleich in mehreren Ausschüssen tätig werden und sich um eine Vielzahl von Themen kümmern.

„Das bedeutet, sich in die Materie intensiv einzuarbeiten und innerhalb der Wählervereinigung und Fraktion meinungsbildend zu wirken“, so Jürgen Gebauer. Er dankte allen Aktiven, die es ermöglichten, für die Bürger zu wirken und in Minden etwas zu bewegen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden