Bürgermeister Michael Buhre ist dann mal weg

Monika Jäger

Minden (mt). Jetzt, wo Flüchtlinge nach Deutschland strömen, wo auch in Minden bisher große Anstrengungen zur Versorgung, Unterbringung, für Integration und Gemeinschaft, anstehen - da hat Michael Buhre schon manchmal gedacht, dass er doch gerne weiter machen würde, so als Bürgermeister. Die Stadtgesellschaft werde sich in den kommenden Jahren deutlich verändern, davon ist er überzeugt. Dabei mitzumachen juckt ihn in den Fingern.