Die Kümmerer: So läuft Wirtschaftsförderung in Minden

Henning Wandel

Viel Platz für die Wirtschaft: Die Karte zeigt den Großteil der ausgewiesenen Gewerbegebiete. Nicht alle Flächen sind vergeben, manche sind noch Ackerland. Karte: Stadt Minden
Viel Platz für die Wirtschaft: Die Karte zeigt den Großteil der ausgewiesenen Gewerbegebiete. Nicht alle Flächen sind vergeben, manche sind noch Ackerland. Karte: Stadt Minden

Minden (mt). Wirtschaftsförderung als Chefsache - mit diesem Anspruch startete Michael Buhre in sein Amt als Bürgermeister. Zu diesem Zeitpunkt war eine entsprechende Stelle bei der Mindener Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft (MEW) gerade weggefallen. „Es gab keinen Apparat“, sagt Buhre rückblickend. Inzwischen hat sich das geändert. Sigrun Lohmeier und Andreas Chwalek sind jetzt die direkten Ansprechpartner für die heimische Wirtschaft. Doch damit das Konzept Erfolg hat, muss die Stadt Minden ein größeres Rad drehen: „Wirtschaftsförderung ist Sache der gesamten Verwaltung“, sagt der Bürgermeister. Von der Baugenehmigung bis zur Kinderbetreuung sind alle gefordert.