20-Jähriger randaliert in Obdachlosenheim und attackiert Sozialarbeiter mit Holzstück Minden (mt/lo). Ein junger Mann hat am Donnerstag in einer Obdachlosenunterkunft in Minden komplett die Kontrolle verloren. Der 20-Jährige attackierte in der Mittagszeit einen Sozialarbeiter mit einem Holzstück und schlug ihm gegen den Kopf. „Als der Angreifer in der Folge wutentbrannt das Gebäude verließ, beschädigte er noch den Außenspiegel eines dort abgestellten Autos", berichtet die Polizei. Der Sozialarbeiter musste nach dem Angriff wegen einer Platzwunde ins Krankenhaus eingeliefert werden. Am Nachmittag kehrte der 20-Jährige zurück zur Obdachlosenunterkunft. Dieses Mal schlug er einen 43-jährigen Mann zusammen und zertrümmerte mit der Faust die Glasscheibe einer Bürotür. Die Polizei konnte den Randalierer schließlich im Rahmen einer Fahndung in der Innenstadt antreffen und zur Rede stellen. Auf den 20-Jährigen kommt nun ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung zu.

20-Jähriger randaliert in Obdachlosenheim und attackiert Sozialarbeiter mit Holzstück

Die Polizei hat den 20-Jährigen am frühen Abend in der Innenstadt festnehmen können. © imago images/localpic

Minden (mt/lo). Ein junger Mann hat am Donnerstag in einer Obdachlosenunterkunft in Minden komplett die Kontrolle verloren. Der 20-Jährige attackierte in der Mittagszeit einen Sozialarbeiter mit einem Holzstück und schlug ihm gegen den Kopf. „Als der Angreifer in der Folge wutentbrannt das Gebäude verließ, beschädigte er noch den Außenspiegel eines dort abgestellten Autos", berichtet die Polizei. Der Sozialarbeiter musste nach dem Angriff wegen einer Platzwunde ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Am Nachmittag kehrte der 20-Jährige zurück zur Obdachlosenunterkunft. Dieses Mal schlug er einen 43-jährigen Mann zusammen und zertrümmerte mit der Faust die Glasscheibe einer Bürotür. Die Polizei konnte den Randalierer schließlich im Rahmen einer Fahndung in der Innenstadt antreffen und zur Rede stellen. Auf den 20-Jährigen kommt nun ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung zu.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden