2.000 Auftritte absolviert: Spielmannszug „Lübbecker Straße – Hahlen“ begeht 60-jähriges Bestehen Minden-Hahlen. Der Spielmannszug „Lübbecker Straße – Hahlen“ begeht sein 60-jähriges Vereinsjubiläum. 1961 wurde der Verein durch die an der Marschmusik interessierten Hahler Bürger, geleitet von Friedhelm Hollmann, und dem Zusammenschluss des 1950 von Wilhelm Schwiertz gegründeten Spielmannszug „Lübbecker Straße“ ins Leben gerufen. Seit der Gründung durch Wilhelm Schwiertz, Kurt Leukhardt, Hermann Lücke, Wilhelm „Maxe“ Rohlfing, Friedhelm Hollmann und Werner Hermann hat der Spielmannszug annähernd 2.000 Auftritte bei heimatlichen Volks- und Schützenfesten, aber auch in der Ferne, absolviert. Bereits im Juni 1961 hatte der neugegründete Spielmannszug „Lübbecker Straße – Hahlen“ seinen ersten Auftritt anlässlich des Hahler Schützenfestes. 1973 wurde das langgehegte Vorhaben verwirklicht, Jugendliche im Trommel- und Flötenspiel auszubilden. Sehr engagiert in der Jugend-Aufbauarbeit war das damalige Spielmannszugmitglied Karl-Heinz Welter.Durch die Jugendlichen konnte der Spielmannszug in den 70er Jahren auf 45 aktive Mitglieder anwachsen, die gemeinsam am 1. April 1974 beim Stadtdurchmarsch in Minden ihr Debüt gaben. Heute sind noch 31 Spielleute aktiv, viele von den ehemaligen „Jugendlichen“ sind immer noch dabei. Mit Werner Hermann ist auch heute noch eines der Gründungsmitglieder des Vereins bei ausgewählten Auftritten als Flötist aktiv.Pandemie-bedingt wurden in den vergangenen zwei Jahren nahezu alle Veranstaltungen abgesagt, was sich auch auf die geplanten Festaktivitäten des Spielmannszugs auswirkt. Hatte man das 50-jährige Vereinsjubiläum am Pfingstsonntag 2011 in Hahlen noch groß mit vielen befreundeten Vereinen gefeiert, so wird dieses durch die Pandemie nunmehr verhindert.Aber der Vorstand des Spielmannszugs „Lübbecker Straße – Hahlen“ ist sich sicher: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

2.000 Auftritte absolviert: Spielmannszug „Lübbecker Straße – Hahlen“ begeht 60-jähriges Bestehen

Der Spielmannszug besteht zurzeit aus 31 Aktiven. Foto: privat

Minden-Hahlen. Der Spielmannszug „Lübbecker Straße – Hahlen“ begeht sein 60-jähriges Vereinsjubiläum. 1961 wurde der Verein durch die an der Marschmusik interessierten Hahler Bürger, geleitet von Friedhelm Hollmann, und dem Zusammenschluss des 1950 von Wilhelm Schwiertz gegründeten Spielmannszug „Lübbecker Straße“ ins Leben gerufen.

Seit der Gründung durch Wilhelm Schwiertz, Kurt Leukhardt, Hermann Lücke, Wilhelm „Maxe“ Rohlfing, Friedhelm Hollmann und Werner Hermann hat der Spielmannszug annähernd 2.000 Auftritte bei heimatlichen Volks- und Schützenfesten, aber auch in der Ferne, absolviert.

Bereits im Juni 1961 hatte der neugegründete Spielmannszug „Lübbecker Straße – Hahlen“ seinen ersten Auftritt anlässlich des Hahler Schützenfestes. 1973 wurde das langgehegte Vorhaben verwirklicht, Jugendliche im Trommel- und Flötenspiel auszubilden. Sehr engagiert in der Jugend-Aufbauarbeit war das damalige Spielmannszugmitglied Karl-Heinz Welter.

Durch die Jugendlichen konnte der Spielmannszug in den 70er Jahren auf 45 aktive Mitglieder anwachsen, die gemeinsam am 1. April 1974 beim Stadtdurchmarsch in Minden ihr Debüt gaben. Heute sind noch 31 Spielleute aktiv, viele von den ehemaligen „Jugendlichen“ sind immer noch dabei. Mit Werner Hermann ist auch heute noch eines der Gründungsmitglieder des Vereins bei ausgewählten Auftritten als Flötist aktiv.

Pandemie-bedingt wurden in den vergangenen zwei Jahren nahezu alle Veranstaltungen abgesagt, was sich auch auf die geplanten Festaktivitäten des Spielmannszugs auswirkt. Hatte man das 50-jährige Vereinsjubiläum am Pfingstsonntag 2011 in Hahlen noch groß mit vielen befreundeten Vereinen gefeiert, so wird dieses durch die Pandemie nunmehr verhindert.

Aber der Vorstand des Spielmannszugs „Lübbecker Straße – Hahlen“ ist sich sicher: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

Newsletter
Patrick Schwemmling

Jetzt kostenlos „Die MT-Woche“ abonnieren!

Immer sonntags ab 18 Uhr erfahren, was wichtig ist

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden