Kommentar zur Stichwahl in Hille: Gegenwind Carsten Korfesmeyer Der neue Bürgermeister ist der alte – und doch ist alles anders. Die CDU ist stärkste Fraktion und hat mit Henning Grinke einen potenziellen Fraktionschef, der sich achtbar in der Stichwahl geschlagen hat. Hinzu kommt mit Burkhard Günther ein wahrscheinlicher SPD-Fraktionsvorsitzender, der sich offen gegen den bisherigen Amtsinhaber positioniert hat. Alles deutet darauf hin, dass dem Rathauschef deutlich mehr Gegenwind entgegen bläst. Viel hängt jetzt davon ab, wie Michale Schweiß sich als Mehrheitsbeschaffer schlägt. Auf die Unterstützung der SPD kann er sich nicht verlassen. Auch bei den den kleinen Fraktionen sitzen neue Gesichter im Rat. Ob das „unabhängig“ dem neuen und alten Bürgermeister hilfreich ist, wird sich zeigen. Ein Vorteil könnte sein, dass es weniger Parteienklüngel gibt. Und davon könnte das profitieren, worum es in der Politik immer gehen sollte: die Sache.

Kommentar zur Stichwahl in Hille: Gegenwind

Der neue Bürgermeister ist der alte – und doch ist alles anders. Die CDU ist stärkste Fraktion und hat mit Henning Grinke einen potenziellen Fraktionschef, der sich achtbar in der Stichwahl geschlagen hat. Hinzu kommt mit Burkhard Günther ein wahrscheinlicher SPD-Fraktionsvorsitzender, der sich offen gegen den bisherigen Amtsinhaber positioniert hat. Alles deutet darauf hin, dass dem Rathauschef deutlich mehr Gegenwind entgegen bläst. Viel hängt jetzt davon ab, wie Michale Schweiß sich als Mehrheitsbeschaffer schlägt. Auf die Unterstützung der SPD kann er sich nicht verlassen. Auch bei den den kleinen Fraktionen sitzen neue Gesichter im Rat. Ob das „unabhängig“ dem neuen und alten Bürgermeister hilfreich ist, wird sich zeigen. Ein Vorteil könnte sein, dass es weniger Parteienklüngel gibt. Und davon könnte das profitieren, worum es in der Politik immer gehen sollte: die Sache.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Meinung