Kommentar zur Radwegbeschilderung im Kreis: Rückenwind Jürgen Langenkämper Oft genug bläst Radfahrern im Straßenverkehr kräftiger Gegenwind ins Gesicht. Und wenn es mal steil bergauf geht, ist das für die Wirtschaft schön, Radfahrer haben es aber lieber sanft bergab. Da hört es sich gut an, wenn in diesen Tagen und Wochen die Beschilderung an den Radwegen im Mühlenkreis in Schuss gebracht wird – rechtzeitig für die neue Radfahrsaison. Dass in diesem Jahr nach dem Überdruss und dem Bewegungsmangel infolge der unvermeidlichen Pandemiebeschränkungen auf den Radwegen mehr Betrieb aufkommen könnte, ist abzusehen. Vielleicht entdecken dadurch auch Radtouristen aus anderen Regionen, welche Vorzüge das Minden-Lübbecker Land gegenüber Aalen am Strand aufzuweisen hat. Für das Klima ist es ebenfalls von Vorteil, wenn möglichst viele Einheimische im Alltag oder für den Weg zur Arbeit aufs Rad umsteigen. Da gibt die neue Initiative des Kreises einen kräftigen Schub. Ein schöner Rückenwind!

Kommentar zur Radwegbeschilderung im Kreis: Rückenwind

© Alex Lehn

Oft genug bläst Radfahrern im Straßenverkehr kräftiger Gegenwind ins Gesicht. Und wenn es mal steil bergauf geht, ist das für die Wirtschaft schön, Radfahrer haben es aber lieber sanft bergab.

Da hört es sich gut an, wenn in diesen Tagen und Wochen die Beschilderung an den Radwegen im Mühlenkreis in Schuss gebracht wird – rechtzeitig für die neue Radfahrsaison. Dass in diesem Jahr nach dem Überdruss und dem Bewegungsmangel infolge der unvermeidlichen Pandemiebeschränkungen auf den Radwegen mehr Betrieb aufkommen könnte, ist abzusehen. Vielleicht entdecken dadurch auch Radtouristen aus anderen Regionen, welche Vorzüge das Minden-Lübbecker Land gegenüber Aalen am Strand aufzuweisen hat.

Für das Klima ist es ebenfalls von Vorteil, wenn möglichst viele Einheimische im Alltag oder für den Weg zur Arbeit aufs Rad umsteigen. Da gibt die neue Initiative des Kreises einen kräftigen Schub. Ein schöner Rückenwind!

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Meinung