Kommentar zur Einkommensstatistik: Luft nach oben Jürgen Langenkämper Nirgends ist der Himmel so weit wie in Petershagen. Denn auf 211,95 Quadratkilometern Fläche müssen sich seine gut 25.000 Einwohner nicht eben dicht drängen: 119 Petershagener pro Quadratkilometer, das ist für deutsche Verhältnisse sehr komfortabel. Wie schön wäre es da, wenn der Arbeitsplatz und der nächste Einkaufsladen etwas näher wären und das Internet nicht nur ein klein bisschen schneller. Unnötiges Hinundherfahren nervt – und Ausbremsen auf der Datenautobahn fast noch mehr. Petershagen hat in beidem Entwicklungspotenzial und auch die Chance, dieses in Zukunft zu nutzen. Noch gibt es viel Luft nach oben, um aus dem unteren Viertel der Einkommensverhältnisse in NRW herauszukommen.

Kommentar zur Einkommensstatistik: Luft nach oben

Nirgends ist der Himmel so weit wie in Petershagen. Denn auf 211,95 Quadratkilometern Fläche müssen sich seine gut 25.000 Einwohner nicht eben dicht drängen: 119 Petershagener pro Quadratkilometer, das ist für deutsche Verhältnisse sehr komfortabel.

Wie schön wäre es da, wenn der Arbeitsplatz und der nächste Einkaufsladen etwas näher wären und das Internet nicht nur ein klein bisschen schneller. Unnötiges Hinundherfahren nervt – und Ausbremsen auf der Datenautobahn fast noch mehr. Petershagen hat in beidem Entwicklungspotenzial und auch die Chance, dieses in Zukunft zu nutzen. Noch gibt es viel Luft nach oben, um aus dem unteren Viertel der Einkommensverhältnisse in NRW herauszukommen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Meinung