Kommentar zum Baustellen-Chaos in Hille: Peinliche Ignoranz Carsten Korfesmeyer Offensichtlich sind viele Menschen erst dann von der Existenz einer Baustelle überzeugt, wenn sie unmittelbar davor stehen. Das ist zum Haareraufen und wohl der Grund, warum es abseits der Mindener Straße zurzeit so hoch her geht. Autos und Lastwagen schieben sich durch die kleinen Nebenstrecken, mancher wendet auf privaten Grundstücken. Leider war das zu erwarten. Wie so oft im Straßenverkehr wird vieles einfach erstmal ignoriert und dann kommt der große Aufschrei. Es wird geschimpft und gewettert – leider trifft es die Falschen. Die Verwaltung hat getan, was sie konnte. Die ersten Hinweisschilder auf die Sperrung der Mindener Straße stehen schon mehr als zehn Kilometer vor der Baustelle. Mehr geht doch nun wirklich nicht. In ein paar Tagen pendelt sich tatsächlich alles ein. Auch sowas ist vorhersehbar. Denn so ignorant wird hoffentlich niemand sein – und sich immer wieder aufs Neue von der Existenz der Baustelle überzeugen wollen.

Kommentar zum Baustellen-Chaos in Hille: Peinliche Ignoranz

MT-Redakteur Carsten Korfesmeyer. MT-Foto: © Alex Lehn

Offensichtlich sind viele Menschen erst dann von der Existenz einer Baustelle überzeugt, wenn sie unmittelbar davor stehen. Das ist zum Haareraufen und wohl der Grund, warum es abseits der Mindener Straße zurzeit so hoch her geht. Autos und Lastwagen schieben sich durch die kleinen Nebenstrecken, mancher wendet auf privaten Grundstücken. Leider war das zu erwarten.

Wie so oft im Straßenverkehr wird vieles einfach erstmal ignoriert und dann kommt der große Aufschrei. Es wird geschimpft und gewettert – leider trifft es die Falschen. Die Verwaltung hat getan, was sie konnte. Die ersten Hinweisschilder auf die Sperrung der Mindener Straße stehen schon mehr als zehn Kilometer vor der Baustelle. Mehr geht doch nun wirklich nicht.

In ein paar Tagen pendelt sich tatsächlich alles ein. Auch sowas ist vorhersehbar. Denn so ignorant wird hoffentlich niemand sein – und sich immer wieder aufs Neue von der Existenz der Baustelle überzeugen wollen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Meinung