In eigener Sache: Für einen starken Dialog Benjamin Piel Wie arbeiten Medien? Was wollen die Leser und Nutzer? Wie kommen beide Seiten zusammen – und was können sie voneinander lernen? Solche Fragen bewegen die Redaktion. Gerade in Zeiten, in denen über Medien diskutiert wird. Um dieser Situation zu begegnen, geht das MT einen neuen Weg und hat ab November einen Ombudsmann: den aus Minden stammenden Journalisten Matthias Kalle. Darauf freuen wir uns! Kalle sagt im Interview (Seite 3) einiges über seine Arbeit. Darüber hinaus definiert die Vereinigung der Medienombudsleute Schwerpunkte: Sie wollen Vermittler sein zwischen Leserschaft und Redaktion, sich für journalistische Standards einsetzen, den Dialog zwischen Journalisten und Öffentlichkeit stärken. Die Ombudsleute sollen unabhängige Ansprechpartner für Kritik und Anregungen sein. Ihr Ziel ist es, Transparenz und Glaubwürdigkeit von Medien zu stärken, indem sie Ergebnisse ihrer Arbeit und damit Fragen des Medienalltags veröffentlichen. Dadurch sollen sie auch die redaktionsinterne Diskussion über Leistungen und Fehlleistungen fördern sowie ein Faktor der Qualitätskontrolle sein. Wenn Sie ein Anliegen an unseren Medienombudsmann haben, Ihnen etwas im MT nicht passt oder sie eine Frage haben, erreichen Sie Matthias Kalle per Mail an ombudsmann@MT.de Einmal im Monat wird Matthias Kalle übrigens auf der Leserbriefseite in einem Text über seine Arbeit berichten.

In eigener Sache: Für einen starken Dialog

bp

Wie arbeiten Medien? Was wollen die Leser und Nutzer? Wie kommen beide Seiten zusammen – und was können sie voneinander lernen? Solche Fragen bewegen die Redaktion. Gerade in Zeiten, in denen über Medien diskutiert wird. Um dieser Situation zu begegnen, geht das MT einen neuen Weg und hat ab November einen Ombudsmann: den aus Minden stammenden Journalisten Matthias Kalle. Darauf freuen wir uns!

Kalle sagt im Interview (Seite 3) einiges über seine Arbeit. Darüber hinaus definiert die Vereinigung der Medienombudsleute Schwerpunkte: Sie wollen Vermittler sein zwischen Leserschaft und Redaktion, sich für journalistische Standards einsetzen, den Dialog zwischen Journalisten und Öffentlichkeit stärken. Die Ombudsleute sollen unabhängige Ansprechpartner für Kritik und Anregungen sein. Ihr Ziel ist es, Transparenz und Glaubwürdigkeit von Medien zu stärken, indem sie Ergebnisse ihrer Arbeit und damit Fragen des Medienalltags veröffentlichen. Dadurch sollen sie auch die redaktionsinterne Diskussion über Leistungen und Fehlleistungen fördern sowie ein Faktor der Qualitätskontrolle sein.

Wenn Sie ein Anliegen an unseren Medienombudsmann haben, Ihnen etwas im MT nicht passt oder sie eine Frage haben, erreichen Sie Matthias Kalle per Mail an ombudsmann@MT.de Einmal im Monat wird Matthias Kalle übrigens auf der Leserbriefseite in einem Text über seine Arbeit berichten.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Meinung