Eine Frage der Ethik Benjamin Piel Es wäre ein Leichtes, angesichts der Verletzung der Impfverordnung den Vorstand der Stiftung vollumfänglich zu verurteilen. Ausgerechnet eine evangelische Einrichtung? Ausgerechnet ein Pfarrer? Ausgerechnet so eine Ungerechtigkeit? Diese Fragen ließen sich platzieren und vermutlich stellen einige Menschen sie sich tatsächlich. Doch Vorsicht! So einfach ist es nicht. Sollte es so sein, dass der Vorstand sich selbst die Impfung hat verabreichen lassen, wäre das zwar instinktlos gewesen. Eine Antwort auf die Frage hat es nicht gegeben. Ansonsten aber: Ist die derzeitige Forderung und Verordnung, in jeder Situation ausschließlich Menschen aus der höchsten Prioritätsstufe zu impfen, realitätsnah? Nicht unbedingt. Wenn es spät abends ist, der Impfstoff bereits angesetzt und kein älterer Mensch in der Nähe ist, dann ist es ethisch weitaus vertretbarer, einen nicht-priorisierten Menschen zu impfen, als raren Impfstoff zu vergeuden. Ich mag mir da jedenfalls kein Urteil erlauben.

Eine Frage der Ethik

Es wäre ein Leichtes, angesichts der Verletzung der Impfverordnung den Vorstand der Stiftung vollumfänglich zu verurteilen. Ausgerechnet eine evangelische Einrichtung? Ausgerechnet ein Pfarrer? Ausgerechnet so eine Ungerechtigkeit? Diese Fragen ließen sich platzieren und vermutlich stellen einige Menschen sie sich tatsächlich.

Doch Vorsicht! So einfach ist es nicht. Sollte es so sein, dass der Vorstand sich selbst die Impfung hat verabreichen lassen, wäre das zwar instinktlos gewesen. Eine Antwort auf die Frage hat es nicht gegeben. Ansonsten aber: Ist die derzeitige Forderung und Verordnung, in jeder Situation ausschließlich Menschen aus der höchsten Prioritätsstufe zu impfen, realitätsnah? Nicht unbedingt.

Wenn es spät abends ist, der Impfstoff bereits angesetzt und kein älterer Mensch in der Nähe ist, dann ist es ethisch weitaus vertretbarer, einen nicht-priorisierten Menschen zu impfen, als raren Impfstoff zu vergeuden. Ich mag mir da jedenfalls kein Urteil erlauben.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Meinung