Wirtshauskultur atmen Die Zukunft der Schwedenschänke regt viele Leserbriefschreiber an. Liebe Leser, ich liebe dieses Land, aber manchmal wirds mir zu viel, nämlich dann wenn ich den Bericht im MT vom 25./26. Juli über die Schwedenschänke in Minden lese! Es gibt immer eine Lösung in jeder Lage, und deshalb überhaupt nicht zu verstehen, die Sachbearbeiter vom Denkmalamt!!! Man schaue nach Bayern und atme diese Wirtshauskultur dort ein, eine Wucht! Wäre doch wirklich schade, wenn Familie Wiese, vor allem auch wegen ihrer kreativen Ansätze, ihr Interesse an diesem historischen Projekt verlieren würden. Mein Fazit hierzu nach J. W. Goethe: „Wer lange bedenkt, der wählt nicht immer das Beste.“ Manfred Heins, Porta Westfalica

Wirtshauskultur atmen

Die Zukunft der Schwedenschänke regt viele Leserbriefschreiber an.

Liebe Leser, ich liebe dieses Land, aber manchmal wirds mir zu viel, nämlich dann wenn ich den Bericht im MT vom 25./26. Juli über die Schwedenschänke in Minden lese! Es gibt immer eine Lösung in jeder Lage, und deshalb überhaupt nicht zu verstehen, die Sachbearbeiter vom Denkmalamt!!!

Man schaue nach Bayern und atme diese Wirtshauskultur dort ein, eine Wucht! Wäre doch wirklich schade, wenn Familie Wiese, vor allem auch wegen ihrer kreativen Ansätze, ihr Interesse an diesem historischen Projekt verlieren würden.

Mein Fazit hierzu nach J. W. Goethe: „Wer lange bedenkt, der wählt nicht immer das Beste.“

Manfred Heins, Porta Westfalica

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Leserbriefe