Testen für alle In einem Leserbrief schrieb dessen Verfasser, dass sich jeder testen lassen solle, egal ob geimpft, ungeimpft oder genesen. Eine Leserin stimmt dem zu. Der Leserbrief des Herrn Norbert Benecke hätte in Großbuchstaben auf die MT-Titelseite gehört! Dass man sich als Geimpfter oder Genesener zunächst vollkommen sicher gefühlt hat, ist klar: So kannte man das bisher von Krankheiten und Impfungen. Aber spätestens mit den zahlreichen Infektionen nach 2G-Großveranstaltungen wurde deutlich: Bei Corona ist das anders! Unbegreiflich, die Zögerlichkeit zum Thema 2G-plus! Und wenn man schon bei 2G die entscheidende Aussage eines unmittelbaren Tests erkannt hat, dann ist 3G genauso sicher. Wie einfach wäre dann die Kontrolle und niemand würde ausgeschlossen. Umständlich für alle Menschen, vielleicht aber der einzige erfolgversprechende Weg. Karin Wahlers, Minden

Testen für alle

In einem Leserbrief schrieb dessen Verfasser, dass sich jeder testen lassen solle, egal ob geimpft, ungeimpft oder genesen. Eine Leserin stimmt dem zu.

Der Leserbrief des Herrn Norbert Benecke hätte in Großbuchstaben auf die MT-Titelseite gehört! Dass man sich als Geimpfter oder Genesener zunächst vollkommen sicher gefühlt hat, ist klar: So kannte man das bisher von Krankheiten und Impfungen. Aber spätestens mit den zahlreichen Infektionen nach 2G-Großveranstaltungen wurde deutlich: Bei Corona ist das anders!

Unbegreiflich, die Zögerlichkeit zum Thema 2G-plus! Und wenn man schon bei 2G die entscheidende Aussage eines unmittelbaren Tests erkannt hat, dann ist 3G genauso sicher. Wie einfach wäre dann die Kontrolle und niemand würde ausgeschlossen. Umständlich für alle Menschen, vielleicht aber der einzige erfolgversprechende Weg.

Karin Wahlers, Minden

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Leserbriefe