Scheibchenweise Im MT-Interview vom 26. Januar erzählt Landrätin Anna Bölling (CDU) über die ersten Monate im neuen Amt. Es ist ja schön endlich mal von unserer Landrätin so was wie einen Plan zu hören. Von der schwarz-grünen Mehrheit im Kreistag erfährt man ja im Höchstfall nur scheibchenweise, was sie mit Minden-Lübbecke vor hat. Leider bricht das Interview an der Stelle ab, wo es um eine "wirtschaftlichere Aufstellung" der Mühlenkreiskliniken geht - wo es also, gerade vor dem Hintergrund der Pandemie-Situation, ums Eingemachte geht. Offenbar war an dieser Stelle keine Zeit mehr für Nachfragen, da die Redakteurin Frau Bölling vorher im Interview knallhart und investigativ zu ihrem Privatleben befragt hat. Also warten wir auf die nächste Scheibe von Schwarz-Grün. Margret Kuntemeier, Porta Westfalica

Scheibchenweise

Im MT-Interview vom 26. Januar erzählt Landrätin Anna Bölling (CDU) über die ersten Monate im neuen Amt.

Es ist ja schön endlich mal von unserer Landrätin so was wie einen Plan zu hören. Von der schwarz-grünen Mehrheit im Kreistag erfährt man ja im Höchstfall nur scheibchenweise, was sie mit Minden-Lübbecke vor hat.

Leider bricht das Interview an der Stelle ab, wo es um eine "wirtschaftlichere Aufstellung" der Mühlenkreiskliniken geht - wo es also, gerade vor dem Hintergrund der Pandemie-Situation, ums Eingemachte geht. Offenbar war an dieser Stelle keine Zeit mehr für Nachfragen, da die Redakteurin Frau Bölling vorher im Interview knallhart und investigativ zu ihrem Privatleben befragt hat.

Also warten wir auf die nächste Scheibe von Schwarz-Grün.

Margret Kuntemeier, Porta Westfalica

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Leserbriefe