Lieber nicht drucken Die Kürzung ihres Leserbriefs versteht eine Schreiberin nicht. Mir ist völlig klar, dass beleidigende Worte bzw. Artikel nicht gedruckt werden dürfen. Nur, wenn ein Leserbrief wie meiner zum Thema Kampa-Halle durch Kürzungen die Aussage des Briefes völlig aus dem Konzept reißt, sollte man ihn lieber nicht drucken. Ich hatte eine Gegenüberstellung der Kosten für den Erhalt oder Abriss der Kampa-Halle beschrieben. Im nichtveröffentlichten Teil des Briefes wurden Industrie und Politik als Verfechter der neuen Multifunktionshalle ohne Namen zu nennen, beschrieben. Dieser wichtige Teil meines Briefes wurde unverständlicher Weise gestrichen. Inge Röthemeier-Leiste, Minden Anm. d. Red.: Der Leserbrief steht seit dem 22. Juni online auf MT.de. Abgedruckt wurde er auf der Leserbriefseite in der Ausgabe vom 4. Juli. Aus layout-technischen Gründen musste an einer Stelle etwas gekürzt werden. Auf die Möglichkeit von Kürzungen wird unter den Leserbrief-Regeln ausdrücklich hingewiesen: „Für die gedruckte Veröffentlichung behält sich die Redaktion vor, Leserbriefe ohne Rücksprache mit dem Verfasser zu kürzen, fehlende Stellen werden mit Auslassungszeichen kenntlich gemacht.“

Lieber nicht drucken

Die Kürzung ihres Leserbriefs versteht eine Schreiberin nicht.

Mir ist völlig klar, dass beleidigende Worte bzw. Artikel nicht gedruckt werden dürfen. Nur, wenn ein Leserbrief wie meiner zum Thema Kampa-Halle durch Kürzungen die Aussage des Briefes völlig aus dem Konzept reißt, sollte man ihn lieber nicht drucken. Ich hatte eine Gegenüberstellung der Kosten für den Erhalt oder Abriss der Kampa-Halle beschrieben. Im nichtveröffentlichten Teil des Briefes wurden Industrie und Politik als Verfechter der neuen Multifunktionshalle ohne Namen zu nennen, beschrieben. Dieser wichtige Teil meines Briefes wurde unverständlicher Weise gestrichen.

Inge Röthemeier-Leiste, Minden

Anm. d. Red.: Der Leserbrief steht seit dem 22. Juni online auf MT.de. Abgedruckt wurde er auf der Leserbriefseite in der Ausgabe vom 4. Juli. Aus layout-technischen Gründen musste an einer Stelle etwas gekürzt werden. Auf die Möglichkeit von Kürzungen wird unter den Leserbrief-Regeln ausdrücklich hingewiesen: „Für die gedruckte Veröffentlichung behält sich die Redaktion vor, Leserbriefe ohne Rücksprache mit dem Verfasser zu kürzen, fehlende Stellen werden mit Auslassungszeichen kenntlich gemacht.“

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Leserbriefe