Gefährliche Prognose Kassenärzte-Chef Gassen zeigt sich optimistisch: "2022 ist Schluss mit Corona." Der Virologe Drosten warnt dagegen vor steigenden Corona-Infektionszahlen im Herbst. So, so, der Orthopäde Dr. Gassen „… geht davon aus, dass im Frühjahr 2022 Schluss sein wird mit Corona..." In welche Wahrsagekugel hat er denn da geschaut, wie hat sie ihn erleuchtet, wie ihn inspiriert? "Schuster bleib bei deinen Leisten", fällt mir dazu nur ein (allerdings auch Donald Trump). Namhafte Virologen, unter anderem Prof. Dr. Drosten, sehen das, siehe Artikel, anders. Impfen ist quasi Pflicht, wie Prof. Dr. Böwer und Dr. Heidemann vermerken. Hat Dr. Gassen eigentlich über die Konsequenzen seiner scheinbar aus der Luft gegriffenen Prognose nachgedacht und dabei ein gutes Gewissen gehabt? Zweifelnde Eltern, skeptische Mitmenschen und auch nachdenkliche Impfgegner können jetzt (logischerweise!) abwarten, denn in sechs Monaten ist sowieso alles vorbei. Dass 86 Prozent der Schwererkrankten und auch etliche Verstorbene nicht geimpft waren, hat der Kassenärzte-Chef wohl überlesen. Hoffentlich hat er wenigstens eine gute Haftpflichtversicherung. Joachim Vlecken, Porta Westfalica

Gefährliche Prognose

Kassenärzte-Chef Gassen zeigt sich optimistisch: "2022 ist Schluss mit Corona." Der Virologe Drosten warnt dagegen vor steigenden Corona-Infektionszahlen im Herbst.

So, so, der Orthopäde Dr. Gassen „… geht davon aus, dass im Frühjahr 2022 Schluss sein wird mit Corona..." In welche Wahrsagekugel hat er denn da geschaut, wie hat sie ihn erleuchtet, wie ihn inspiriert?

"Schuster bleib bei deinen Leisten", fällt mir dazu nur ein (allerdings auch Donald Trump). Namhafte Virologen, unter anderem Prof. Dr. Drosten, sehen das, siehe Artikel, anders. Impfen ist quasi Pflicht, wie Prof. Dr. Böwer und Dr. Heidemann vermerken. Hat Dr. Gassen eigentlich über die Konsequenzen seiner scheinbar aus der Luft gegriffenen Prognose nachgedacht und dabei ein gutes Gewissen gehabt? Zweifelnde Eltern, skeptische Mitmenschen und auch nachdenkliche Impfgegner können jetzt (logischerweise!) abwarten, denn in sechs Monaten ist sowieso alles vorbei. Dass 86 Prozent der Schwererkrankten und auch etliche Verstorbene nicht geimpft waren, hat der Kassenärzte-Chef wohl überlesen. Hoffentlich hat er wenigstens eine gute Haftpflichtversicherung.

Joachim Vlecken, Porta Westfalica

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Leserbriefe