Gefährliche Dummheit Ein Leser sieht neben dem Coronavirus noch ein anderes Virus, das die Menschen bedroht. Es ist in höchstem Maße anerkennenswert, dass in relativ kurzer Zeit Institute und Pharmakonzerne einen Impfstoff gegen Covid-19 und Co. entwickelt haben, was sonst mehrere Jahre in Anspruch nimmt. Es gibt meiner Meinung nach aber noch ein mindestens genauso gefährliches Virus: die menschliche Dummheit. Gibt es eigentlich dagegen ein wirksames Mittel? Meines Wissens leider nicht. Soweit ich weiß, ist hiergegen bis heute kein Kraut gewachsen. Dem das gelänge, gebühren mindestens zwei Nobelpreise. Dadurch könnte viel Elend auf der Welt vermieden werden. Haben die Verleugner und andere Chaoten immer noch nicht begriffen, dass wir es hier mit einem brutalen Gegner zu tun haben, der keine Rücksicht auf Rang und Namen nimmt? Dem Forscher nach diesem Kraut drücke ich alle Daumen, wenn auch wohl vergeblich. Peter Barendt, Minden

Gefährliche Dummheit

Ein Leser sieht neben dem Coronavirus noch ein anderes Virus, das die Menschen bedroht.

Es ist in höchstem Maße anerkennenswert, dass in relativ kurzer Zeit Institute und Pharmakonzerne einen Impfstoff gegen Covid-19 und Co. entwickelt haben, was sonst mehrere Jahre in Anspruch nimmt. Es gibt meiner Meinung nach aber noch ein mindestens genauso gefährliches Virus: die menschliche Dummheit. Gibt es eigentlich dagegen ein wirksames Mittel? Meines Wissens leider nicht. Soweit ich weiß, ist hiergegen bis heute kein Kraut gewachsen. Dem das gelänge, gebühren mindestens zwei Nobelpreise. Dadurch könnte viel Elend auf der Welt vermieden werden.

Haben die Verleugner und andere Chaoten immer noch nicht begriffen, dass wir es hier mit einem brutalen Gegner zu tun haben, der keine Rücksicht auf Rang und Namen nimmt? Dem Forscher nach diesem Kraut drücke ich alle Daumen, wenn auch wohl vergeblich.

Peter Barendt, Minden

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Leserbriefe