Etwas muss sich ändern Von 3.318 Menschen, die an einer Umfrage teilgenommen haben, würden es etwas mehr als 80 Prozent nicht befürworten, wenn im Mindener Tageblatt gegendert wird. Mit Erstaunen und Erschrecken lese ich, dass über 80 Prozent der Leser und Leserinnen des MTs eine gendergerechte Schreibform im MT ablehnen und 24 Prozent das MT sogar abbestellen würden, wenn es eine solche Schreibweise umsetzen würde. Ich empfehle dem MT deshalb, eine Zeit lang nur noch die weibliche Form zu nutzen. Es würde nur noch Bürgerinnen, Leserinnen, Abonnentinnen und so weiter geben. Ich schätze, dass viele Menschen sehr schnell merken würden, dass sich etwas ändern muss! Gabriele Freymuth, Minden

Etwas muss sich ändern

Von 3.318 Menschen, die an einer Umfrage teilgenommen haben, würden es etwas mehr als 80 Prozent nicht befürworten, wenn im Mindener Tageblatt gegendert wird.

Mit Erstaunen und Erschrecken lese ich, dass über 80 Prozent der Leser und Leserinnen des MTs eine gendergerechte Schreibform im MT ablehnen und 24 Prozent das MT sogar abbestellen würden, wenn es eine solche Schreibweise umsetzen würde. Ich empfehle dem MT deshalb, eine Zeit lang nur noch die weibliche Form zu nutzen. Es würde nur noch Bürgerinnen, Leserinnen, Abonnentinnen und so weiter geben. Ich schätze, dass viele Menschen sehr schnell merken würden, dass sich etwas ändern muss!

Gabriele Freymuth, Minden

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Leserbriefe