Erst recherchieren Ein Leserbrief kritisierte, dass Ärzte, die in NRW die Corona-Schutzimpfung verabreichen, dafür laut Kassenärztlicher Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) 150 Euro in der Stunde erhalten. Ein anderer Leser nimmt darauf Bezug. Diesem Leserbriefschreiber kann ich nur eine dringende Empfehlung geben: Wenn ich keine Ahnung habe, sollte ich nicht solche Briefe schreiben. Bei den 150 Euro, die der Arzt für seine Tätigkeit im Impfzentrum Unterlübbe bekommt, handelt es sich um die Bezahlung vor Steuern und vor Abzug all seiner Kosten. (Praxis-Kosten laufen während seiner Abwesenheit weiter und müssen von diesem Betrag bezahlt werden.) Richtig ist, wenn wir mehr Covid-19-Tests vornähmen, würde sich die Zahl der nachweislich infizierten erhöhen, wie sich auch die Zahl der Betroffenen erhöhen würde, wenn wir mehr IQ-Tests vornehmen würden! Dr. Dirk Leiste, Minden

Erst recherchieren

Ein Leserbrief kritisierte, dass Ärzte, die in NRW die Corona-Schutzimpfung verabreichen, dafür laut Kassenärztlicher Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) 150 Euro in der Stunde erhalten. Ein anderer Leser nimmt darauf Bezug.

Diesem Leserbriefschreiber kann ich nur eine dringende Empfehlung geben: Wenn ich keine Ahnung habe, sollte ich nicht solche Briefe schreiben. Bei den 150 Euro, die der Arzt für seine Tätigkeit im Impfzentrum Unterlübbe bekommt, handelt es sich um die Bezahlung vor Steuern und vor Abzug all seiner Kosten. (Praxis-Kosten laufen während seiner Abwesenheit weiter und müssen von diesem Betrag bezahlt werden.)

Richtig ist, wenn wir mehr Covid-19-Tests vornähmen, würde sich die Zahl der nachweislich infizierten erhöhen, wie sich auch die Zahl der Betroffenen erhöhen würde, wenn wir mehr IQ-Tests vornehmen würden!

Dr. Dirk Leiste, Minden

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Leserbriefe