Dringend nachjustieren Ein Leser macht sich Gedanken über das Impf-Vorankommen im Mühlenkreis. Die Impfungen gegen das Corona-Virus sind bundesweit angelaufen. Obwohl alle Kreise und kreisfreien Städte die gleichen Dosen nach dem Anteil ihrer Bevölkerung bekommen, gibt es sehr große Unterschiede bei der bisherigen Prozentzahl der verabreichten Impfungen. Während in ganz OWL die Prozentzahlen zwischen 0,7 und 1, 7 Prozent liegen, liegt der Wert im Kreis Minden-Lübbecke nur bei 0,3 Prozent. Das sind Veröffentlichungen im WDR-Fernsehen. Somit noch unter dem Wert zweier nachhinkender Bundesländer mit 0,4 Prozent. Sind wir eventuell sogar bundesweites Schlusslicht? Woran hapert es hier? Gibt es zu wenig Personal? Fest steht, hier ruckelt es nicht nur, sondern hier hakt es gewaltig. Und wenn es so weitergeht, werden bis Mitte des Jahres nur die Altenheime zweimal durchgeimpft sein und sonst niemand. Dann kann man sich ausrechnen, dass Ende des Jahres, wenn die Nachimpfungen schon anstehen, nicht mal die gesamte impfwillige Bevölkerung geimpft sein wird. Es ist Zeit, hier dringendst nachzujustieren. Ralf Hoppmann, Minden

Dringend nachjustieren

Ein Leser macht sich Gedanken über das Impf-Vorankommen im Mühlenkreis.

Die Impfungen gegen das Corona-Virus sind bundesweit angelaufen. Obwohl alle Kreise und kreisfreien Städte die gleichen Dosen nach dem Anteil ihrer Bevölkerung bekommen, gibt es sehr große Unterschiede bei der bisherigen Prozentzahl der verabreichten Impfungen.

Während in ganz OWL die Prozentzahlen zwischen 0,7 und 1, 7 Prozent liegen, liegt der Wert im Kreis Minden-Lübbecke nur bei 0,3 Prozent. Das sind Veröffentlichungen im WDR-Fernsehen. Somit noch unter dem Wert zweier nachhinkender Bundesländer mit 0,4 Prozent. Sind wir eventuell sogar bundesweites Schlusslicht? Woran hapert es hier? Gibt es zu wenig Personal?

Fest steht, hier ruckelt es nicht nur, sondern hier hakt es gewaltig. Und wenn es so weitergeht, werden bis Mitte des Jahres nur die Altenheime zweimal durchgeimpft sein und sonst niemand. Dann kann man sich ausrechnen, dass Ende des Jahres, wenn die Nachimpfungen schon anstehen, nicht mal die gesamte impfwillige Bevölkerung geimpft sein wird. Es ist Zeit, hier dringendst nachzujustieren.

Ralf Hoppmann, Minden

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Leserbriefe