Die Mär vom Lockdown-Light Die Bundesregierung will mit den seit November geltenden Maßnahmen und Beschränkungen die Coronavirus-Pandemie in Deutschland eindämmen. Ende März kam der Lockdown für diese unsere Republik. Ab Mai wurden die Bestimmungen dann nach und nach gelockert. Nun ist November und es wird nach und nach wieder heruntergefahren. Was ist der Unterschied zwischen Mai und November? Richtig! Das Wetter. Im Mai wurde es wärmer und draußen angenehmer. In den nächsten Wochen und Monaten wird es kälter und ungemütlicher. Was bedeutet das für das Virus? Richtig! Es kann sich besser verbreiten. Wer glaubt, dass nach vier Wochen halbherzigem Lockdown die Infektionsraten im Griff wären und wieder gelockert werden könne, der glaubt auch an den Weihnachtsmann. Vor zweieinhalb Wochen haben unsere Regierenden die Mär vom Lockdown-Light und der Fast-Normalität zum Weihnachtsfest in die Welt gesetzt. Ich muss das jetzt mal hart formulieren: Sie haben uns verarscht! Die einzige realistische Aussage im Augenblick wäre: Wartet bis Mai und stellt euch auf einsame, harte Wintermonate ein! Frank Baurichter, Hille

Die Mär vom Lockdown-Light

Die Bundesregierung will mit den seit November geltenden Maßnahmen und Beschränkungen die Coronavirus-Pandemie in Deutschland eindämmen.

Ende März kam der Lockdown für diese unsere Republik. Ab Mai wurden die Bestimmungen dann nach und nach gelockert. Nun ist November und es wird nach und nach wieder heruntergefahren.

Was ist der Unterschied zwischen Mai und November? Richtig! Das Wetter. Im Mai wurde es wärmer und draußen angenehmer. In den nächsten Wochen und Monaten wird es kälter und ungemütlicher. Was bedeutet das für das Virus? Richtig! Es kann sich besser verbreiten. Wer glaubt, dass nach vier Wochen halbherzigem Lockdown die Infektionsraten im Griff wären und wieder gelockert werden könne, der glaubt auch an den Weihnachtsmann. Vor zweieinhalb Wochen haben unsere Regierenden die Mär vom Lockdown-Light und der Fast-Normalität zum Weihnachtsfest in die Welt gesetzt. Ich muss das jetzt mal hart formulieren: Sie haben uns verarscht! Die einzige realistische Aussage im Augenblick wäre: Wartet bis Mai und stellt euch auf einsame, harte Wintermonate ein!

Frank Baurichter, Hille

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Leserbriefe