Der Einzige, der so handelt? Der Corona-Ausbruch bei Tönnies hat erneut eine Debatte über die Fleischindustrie und die Person Clemens Tönnies entfacht. Ach, was ist doch der Herr Tönnies für ein schlechter Mensch! Wenn wir das gewusst hätten, hätte keiner von uns Billigfleisch gekauft, kein Politiker hätte Spenden von ihm angenommen! Nur: Ist Tönnies wirklich der Einzige, der so handelt? Beschränkt sich der Abschluss von Werkverträgen mit Scheinselbständigen auf dem Umweg über Sub-, Subsub- und Subsubsub- Unternehmen auf Tönnies und die Fleischindustrie? Wie sollen die Parteien ihre Wahlkämpfe finanzieren, wenn nicht mit den Spenden der Wirtschaft? Wie sollen die Konzerne ihre Expansion finanzieren, wenn sie nicht die Politiker am Nasenring führen? Warum darf immer noch mit großflächigen Plakaten für Tabakerzeugnisse geworben werden? Ob Glyphosat, Diesel- Banken- oder Fleischskandal: Unsere Politiker haben von allem nichts gewusst! Der ehemalige Bundesinnenminister Thomas de Maiziére hat sich einmal gewünscht, die Politik in Deutschland solle wieder von den dazu gewählten Politikern gemacht werden können statt von der Wirtschaft. Sind unsere Politiker wirklich so dumm, wie sie vorgeben? Tönnies hat doch auch Gutes getan: mit den Milliarden, die er angeblich durch die unerkannt gebliebene Ausbeutung gescheffelt hat, hat er Spenden gezahlt, vor allem an die CDU, er hat Schalke 04 unterstützt und sicher noch andere, und das sollen ihm diejenigen erst einmal nachmachen, die sich an die Gesetze halten! Hans Dieter Seckelmann, Minden

Der Einzige, der so handelt?

Der Corona-Ausbruch bei Tönnies hat erneut eine Debatte über die Fleischindustrie und die Person Clemens Tönnies entfacht.

Ach, was ist doch der Herr Tönnies für ein schlechter Mensch! Wenn wir das gewusst hätten, hätte keiner von uns Billigfleisch gekauft, kein Politiker hätte Spenden von ihm angenommen! Nur: Ist Tönnies wirklich der Einzige, der so handelt? Beschränkt sich der Abschluss von Werkverträgen mit Scheinselbständigen auf dem Umweg über Sub-, Subsub- und Subsubsub- Unternehmen auf Tönnies und die Fleischindustrie?

Wie sollen die Parteien ihre Wahlkämpfe finanzieren, wenn nicht mit den Spenden der Wirtschaft? Wie sollen die Konzerne ihre Expansion finanzieren, wenn sie nicht die Politiker am Nasenring führen? Warum darf immer noch mit großflächigen Plakaten für Tabakerzeugnisse geworben werden? Ob Glyphosat, Diesel- Banken- oder Fleischskandal: Unsere Politiker haben von allem nichts gewusst!

Der ehemalige Bundesinnenminister Thomas de Maiziére hat sich einmal gewünscht, die Politik in Deutschland solle wieder von den dazu gewählten Politikern gemacht werden können statt von der Wirtschaft.

Sind unsere Politiker wirklich so dumm, wie sie vorgeben? Tönnies hat doch auch Gutes getan: mit den Milliarden, die er angeblich durch die unerkannt gebliebene Ausbeutung gescheffelt hat, hat er Spenden gezahlt, vor allem an die CDU, er hat Schalke 04 unterstützt und sicher noch andere, und das sollen ihm diejenigen erst einmal nachmachen, die sich an die Gesetze halten!

Hans Dieter Seckelmann, Minden

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Weiterlesen in Leserbriefe