Bausünde Neben dem Regierungsgebäude am Weserglacis soll am Klausenwall ein Neubau mit 43 Wohnungen für betreutes Wohnen entstehen. Das Gebäudeensemble der Weserrenaissance, insbesondere bestehend aus Theater, Archivbau und Regierungsgebäude soll nach Willen unserer Stadt und der Denkmalschutzbehörde "ergänzt" werden durch einen klobigen Beton-/Glasklotz. Entworfen von einem Mindener Architekturbüro! Unfassbar! Das erinnert an die Bausünden in den Nachkriegsjahren, als vielfach zerstörte historische Stadtkerne "modern" wieder aufgebaut wurden.Denkmalschutz muss für alle gelten, nicht nur für die Bürger und kleinen Unternehmer! Klaus Albert Bolten, Porta Westfalica

Bausünde

Neben dem Regierungsgebäude am Weserglacis soll am Klausenwall ein Neubau mit 43 Wohnungen für betreutes Wohnen entstehen.

Das Gebäudeensemble der Weserrenaissance, insbesondere bestehend aus Theater, Archivbau und Regierungsgebäude soll nach Willen unserer Stadt und der Denkmalschutzbehörde "ergänzt" werden durch einen klobigen Beton-/Glasklotz. Entworfen von einem Mindener Architekturbüro! Unfassbar! Das erinnert an die Bausünden in den Nachkriegsjahren, als vielfach zerstörte historische Stadtkerne "modern" wieder aufgebaut wurden.

Denkmalschutz muss für alle gelten, nicht nur für die Bürger und kleinen Unternehmer!

Klaus Albert Bolten, Porta Westfalica

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema