Pflegefall Keilstück

veröffentlicht

Um das Keilstück auf dem Martinikirchhof entbrannte erneut eine Debatte, nachdem der Künstler einen respektvolleren Umgang mit seiner Kunst gefordert hatte.

"Wenn ein Künstler sich ganz schlichtMit ‘nem Stahlkeilstück verewiglichtUnd mit bestimmender Geste dannDen Martinikirchhof bereichern kann,Denkt mancher Bürger still für sich,Das Stück vom Keil, das passt hier nich'!Seitdem flammt immer wieder aufDas Pro und Contra zu dem Kauf.Doch wenn der Künstler ohne BangenPflege für sein Keilstück kann verlangen,Strapaziert er des Bürgers Nerven starkMit diesem Kult um die ‚Rostkeilart‘.Denn:Die Zeit verändert das Kunstwerk kaum,Wohl die Betrachter im umgebenden Raum."

Dr. Klaus Kortum, Minden

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Pflegefall KeilstückUm das Keilstück auf dem Martinikirchhof entbrannte erneut eine Debatte, nachdem der Künstler einen respektvolleren Umgang mit seiner Kunst gefordert hatte. "Wenn ein Künstler sich ganz schlichtMit ‘nem Stahlkeilstück verewiglichtUnd mit bestimmender Geste dannDen Martinikirchhof bereichern kann,Denkt mancher Bürger still für sich,Das Stück vom Keil, das passt hier nich'!Seitdem flammt immer wieder aufDas Pro und Contra zu dem Kauf.Doch wenn der Künstler ohne BangenPflege für sein Keilstück kann verlangen,Strapaziert er des Bürgers Nerven starkMit diesem Kult um die ‚Rostkeilart‘.Denn:Die Zeit verändert das Kunstwerk kaum,Wohl die Betrachter im umgebenden Raum." Dr. Klaus Kortum, Minden