Keine Ahnung vom ländlich geprägten Raum

veröffentlicht

Im Zuge der Stadtteilentwicklung von Lahde und Petershagen stellten beauftragten Stadtplaner aus Bielefeld unter anderem fest, dass es zu viele Parkflächen gebe.

"Na toll - da kommen Stadtplaner aus Bielefeld um festzustellen, dass Petershagen zu viele Parkplätze an den Straßen ausgewiesen hat. Von der Lebenssituation im ländlich geprägten Raum keine Ahnung haben, aber von Aufenthaltsqualität faseln!

Das ist doch etwas wo Lahde und Petershagen noch mit punkten können: Geschäfte, wo man/frau in der Nähe einen Parkplatz findet. Nur damit können diese Geschäfte überleben. Ringsum befinden sich Dörfer, mit ausgedünnter oder keiner Infrastruktur. Wir brauchen leider das Auto, um dorthin zu kommen. Wenn ich wegen fehlender Parkplätze lange laufen muss, fahr ich doch besser gleich nach Minden. Dort kann ich alle meine Erledigungen vornehmen.

Wegen CO2 Einsparung sollte in Zukunft allerdings über Fahrgemeinschaften nachgedacht werden. Ob dadurch viele Parkplätze einzusparen wären? Es sollte eher das Angebot aufrecht erhalten werden."

Gitte Michusch, Peterhagen

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Keine Ahnung vom ländlich geprägten RaumIm Zuge der Stadtteilentwicklung von Lahde und Petershagen stellten beauftragten Stadtplaner aus Bielefeld unter anderem fest, dass es zu viele Parkflächen gebe. "Na toll - da kommen Stadtplaner aus Bielefeld um festzustellen, dass Petershagen zu viele Parkplätze an den Straßen ausgewiesen hat. Von der Lebenssituation im ländlich geprägten Raum keine Ahnung haben, aber von Aufenthaltsqualität faseln! Das ist doch etwas wo Lahde und Petershagen noch mit punkten können: Geschäfte, wo man/frau in der Nähe einen Parkplatz findet. Nur damit können diese Geschäfte überleben. Ringsum befinden sich Dörfer, mit ausgedünnter oder keiner Infrastruktur. Wir brauchen leider das Auto, um dorthin zu kommen. Wenn ich wegen fehlender Parkplätze lange laufen muss, fahr ich doch besser gleich nach Minden. Dort kann ich alle meine Erledigungen vornehmen. Wegen CO2 Einsparung sollte in Zukunft allerdings über Fahrgemeinschaften nachgedacht werden. Ob dadurch viele Parkplätze einzusparen wären? Es sollte eher das Angebot aufrecht erhalten werden." Gitte Michusch, Peterhagen