Wenigstens eine Randnotiz wert

veröffentlicht

Die Stadt Porta Westfalica feierte ein Jubiläums-Stadtfest. Das MT berichtete.

"Mit sehr großem Interesse haben wir, als Vertreter der Jugend des SC 80 Porta, den Artikel „Zum Jubiläum so voll wie nie: Porta feiert Stadtfest“ vom 15.09.2019 gelesen und fragen uns nun, warum Vereine, die Jugendlichen ein buntes Rahmenprogramm bieten, keine Erwähnung in Ihrem Artikel erhalten.

Bereits seit dem Jahr 1990 scheuen wir keine Kosten und Mühen, den Kindern und Eltern auf dem Stadtfest einen Einblick in unsere Jugendarbeit sowie sportlichen Aktivitäten zu geben. Dazu erhalten wir von sehr vielen Seiten ein durchweg positives Feedback. Wir versuchen, jedes Jahr neue Angebote anzubieten. So konnten in diesem Jahr selbst gebastelte Boote auf einer Regatta Strecke gegeneinander antreten. Trotz neuer Angebote werden viele Portaner mit dem Spiel „Schlag die Erbse“, dem Kinderschminken oder einer frisch gebackenen Waffel den SC 80 assoziieren. Das Portaner Stadtfest mit unserem Jugendstand ist und bleibt ein Höhepunkt in unserem jährlichen Vereinsleben.

Wir, die Jugend des SC 80 sind zusammen mit der Stadtjugendpflege die einzigen beiden Institutionen auf dem Stadtfest, die EHRENAMTLICH über zwei Tage solch ein Engagement zeigen. Wir finden, dies ist gerade in Anbetracht der Forderungen von Herrn Polte und Herrn Wiese (welche mehr Aktivitäten der Vereine fordern) zumindest eine Randnotiz wert!"

Für den Jugendvorstand des SC 80 Porta,Lena Schürmann und Louis Kolle

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Wenigstens eine Randnotiz wertDie Stadt Porta Westfalica feierte ein Jubiläums-Stadtfest. Das MT berichtete. "Mit sehr großem Interesse haben wir, als Vertreter der Jugend des SC 80 Porta, den Artikel „Zum Jubiläum so voll wie nie: Porta feiert Stadtfest“ vom 15.09.2019 gelesen und fragen uns nun, warum Vereine, die Jugendlichen ein buntes Rahmenprogramm bieten, keine Erwähnung in Ihrem Artikel erhalten. Bereits seit dem Jahr 1990 scheuen wir keine Kosten und Mühen, den Kindern und Eltern auf dem Stadtfest einen Einblick in unsere Jugendarbeit sowie sportlichen Aktivitäten zu geben. Dazu erhalten wir von sehr vielen Seiten ein durchweg positives Feedback. Wir versuchen, jedes Jahr neue Angebote anzubieten. So konnten in diesem Jahr selbst gebastelte Boote auf einer Regatta Strecke gegeneinander antreten. Trotz neuer Angebote werden viele Portaner mit dem Spiel „Schlag die Erbse“, dem Kinderschminken oder einer frisch gebackenen Waffel den SC 80 assoziieren. Das Portaner Stadtfest mit unserem Jugendstand ist und bleibt ein Höhepunkt in unserem jährlichen Vereinsleben. Wir, die Jugend des SC 80 sind zusammen mit der Stadtjugendpflege die einzigen beiden Institutionen auf dem Stadtfest, die EHRENAMTLICH über zwei Tage solch ein Engagement zeigen. Wir finden, dies ist gerade in Anbetracht der Forderungen von Herrn Polte und Herrn Wiese (welche mehr Aktivitäten der Vereine fordern) zumindest eine Randnotiz wert!" Für den Jugendvorstand des SC 80 Porta,Lena Schürmann und Louis Kolle