Journalistische Glanzleistung

veröffentlicht

Unter dem Motto Maria 2.0 fordern Katholikinnen in Deutschland Reformen für mehr Gleichberechtigung in der Kirche. MT-Redakteurin Monika Jäger eruierte die aktuelle Situation in der hiesigen Kirchengemeinde.

Endlich eine journalistische Glanzleistung im MT. Dank an Frau Monika Jäger, für ihre umfangreiche Recherche und für das ausgeprägte Fingerspitzengefühl beim Schreiben über dieses hochbrisante Thema.

Eine Ergänzung: Es wurde sehr wohl um eine öffentliche Diskussion über die Initiative „Maria 2.0“, möglichst mehrteilig, gebeten, aber nicht bei Propst Falkenhahn, sondern seinem offiziellen Vertreter Pastor Dr. Falke-Böhne (der Propst war krankheitsbedingt abwesend).

Bettina Vogler, Minden

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Journalistische GlanzleistungUnter dem Motto Maria 2.0 fordern Katholikinnen in Deutschland Reformen für mehr Gleichberechtigung in der Kirche. MT-Redakteurin Monika Jäger eruierte die aktuelle Situation in der hiesigen Kirchengemeinde. Endlich eine journalistische Glanzleistung im MT. Dank an Frau Monika Jäger, für ihre umfangreiche Recherche und für das ausgeprägte Fingerspitzengefühl beim Schreiben über dieses hochbrisante Thema. Eine Ergänzung: Es wurde sehr wohl um eine öffentliche Diskussion über die Initiative „Maria 2.0“, möglichst mehrteilig, gebeten, aber nicht bei Propst Falkenhahn, sondern seinem offiziellen Vertreter Pastor Dr. Falke-Böhne (der Propst war krankheitsbedingt abwesend). Bettina Vogler, Minden