Er sollte nicht gefeiert werden

veröffentlicht

Der Espelkamper Unternehmer Paul Gauselmann feierte kürzlich seinen 85. Geburtstag. Das MT berichtete.

Wie kann man nur einen Mann feiern, dessen Vermögen hauptsächlich durch die billigende Inkaufnahme des Leides von hunderttausenden Spielsüchtigen und deren Angehörigen zustande gekommen ist? Welch ein Trost, dass deren Zahl nicht proportional zum Umsatz dieses Unternehmens gestiegen ist. Herr Gauselmann sollte sich schämen, wenn er nicht wenigstens die Hälfte seiner Milliarden diesen Menschen als Unterstützung zur Verfügung stellt. Schämen sollte er sich auch, so unverblümt stolz auf findige Steuergestaltung zu sein, die dem Gemeinwesen die genannten Summen vorenthält. Das alles ist sicherlich legal.

Umso mehr ist die Politik gefordert diesem Geschäftsmodell und dieser Steuergestaltung einen Riegel vorzusetzen.

Rüdiger Weigel, Minden

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Er sollte nicht gefeiert werdenDer Espelkamper Unternehmer Paul Gauselmann feierte kürzlich seinen 85. Geburtstag. Das MT berichtete. Wie kann man nur einen Mann feiern, dessen Vermögen hauptsächlich durch die billigende Inkaufnahme des Leides von hunderttausenden Spielsüchtigen und deren Angehörigen zustande gekommen ist? Welch ein Trost, dass deren Zahl nicht proportional zum Umsatz dieses Unternehmens gestiegen ist. Herr Gauselmann sollte sich schämen, wenn er nicht wenigstens die Hälfte seiner Milliarden diesen Menschen als Unterstützung zur Verfügung stellt. Schämen sollte er sich auch, so unverblümt stolz auf findige Steuergestaltung zu sein, die dem Gemeinwesen die genannten Summen vorenthält. Das alles ist sicherlich legal. Umso mehr ist die Politik gefordert diesem Geschäftsmodell und dieser Steuergestaltung einen Riegel vorzusetzen. Rüdiger Weigel, Minden