Andere Verschmutzer auch beachten

veröffentlicht

Am 8. August wurde der Weltklimabericht vorgelegt. Das MT berichtete.

Ich möchte heute mal dem MT für die sachliche Berichterstattung bezüglich des Weltklimaberichts ein Lob aussprechen. Im Gegensatz zu der Berichterstattung im Fernsehen, wo die Hauptschuld für den Klimawandel der Landwirtschaft gemacht wird. Eins wird aber auch im MT nicht erwähnt: die grünen Berufe erzeugen 30 Prozent des benötigten Sauerstoffs, 70 Prozent liefern die Ozeane. CO2 hat nur einen Anteil von 0,038 Prozent in unserer Atemluft. Durch die Fotosynthese nehmen die Pflanzen den Kohlenstoff C, der für das Wachstum benötigt wird, unter Freisetzung von 2 Mol Sauerstoff.

Dafür könnten unsere Mitmenschen mal uns Bauern ein Dankeschön sagen! Aber man braucht ja einen Prügelknaben auf den, aus Unkenntnis, eingeprügelt wird! Immer wieder macht man uns für das Nitratproblem verantwortlich. Es werden aber die übrigen Verschmutzer kaum erwähnt. Da ist für mich der gewaltig zugenommene Straßenverkehr, vor allem die Lkw, die durch die Verbrennung von Dieselöl Stickoxide in die Luft blasen. Dort erfolgt durch Oxidation die Umwandlung zu Nitrit (NO2) und dann zu zu Nitrat (N03). Durch die Niederschläge fallen zirka 50 Kilogramm N auf jeden Hektar Land und Meere, auch in den Wintermonaten, wenn die Pflanzen kaum Stickstoff benötigen.

Wie wäre es, wenn das MT seine Leser zu diesem Thema auch mal etwas Nachhilfe erteilen würde?

Kurt Böcker, Minden-Aminghausen

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Andere Verschmutzer auch beachtenAm 8. August wurde der Weltklimabericht vorgelegt. Das MT berichtete. Ich möchte heute mal dem MT für die sachliche Berichterstattung bezüglich des Weltklimaberichts ein Lob aussprechen. Im Gegensatz zu der Berichterstattung im Fernsehen, wo die Hauptschuld für den Klimawandel der Landwirtschaft gemacht wird. Eins wird aber auch im MT nicht erwähnt: die grünen Berufe erzeugen 30 Prozent des benötigten Sauerstoffs, 70 Prozent liefern die Ozeane. CO2 hat nur einen Anteil von 0,038 Prozent in unserer Atemluft. Durch die Fotosynthese nehmen die Pflanzen den Kohlenstoff C, der für das Wachstum benötigt wird, unter Freisetzung von 2 Mol Sauerstoff. Dafür könnten unsere Mitmenschen mal uns Bauern ein Dankeschön sagen! Aber man braucht ja einen Prügelknaben auf den, aus Unkenntnis, eingeprügelt wird! Immer wieder macht man uns für das Nitratproblem verantwortlich. Es werden aber die übrigen Verschmutzer kaum erwähnt. Da ist für mich der gewaltig zugenommene Straßenverkehr, vor allem die Lkw, die durch die Verbrennung von Dieselöl Stickoxide in die Luft blasen. Dort erfolgt durch Oxidation die Umwandlung zu Nitrit (NO2) und dann zu zu Nitrat (N03). Durch die Niederschläge fallen zirka 50 Kilogramm N auf jeden Hektar Land und Meere, auch in den Wintermonaten, wenn die Pflanzen kaum Stickstoff benötigen. Wie wäre es, wenn das MT seine Leser zu diesem Thema auch mal etwas Nachhilfe erteilen würde? Kurt Böcker, Minden-Aminghausen