Jeder kocht sein eigenes Süppchen

veröffentlicht

Betr.: Brüsseler Gipfel am 21. Juni

Das war mal wieder der Gipfel. Da lachen noch nicht mal mehr die Hühner. Dem Bericht zufolge ist das Ganze ja mal wieder voll vor die Wand gekracht. Kann man sich gar nicht vorstellen, wo doch immer wieder einstimmig die Einheit Europas beschworen wird.Das kommt aber meines Erachtens schlicht und einfach daher, wie schon in früheren Artikeln erwähnt, dass ein jeder sein eigenes Süppchen kochen will und sich da nicht reinspucken lassen will. Was dieser Kommoedienstadel uns allen mal wieder gekostet hat, versuche ich mir lieber erst gar nicht vorzustellen, von den damit verursachten Umweltschäden ganz zu schweigen. Aber es gibt ja genug normale Autofahrer(innen) die letztendlich dafür aufkommen(müssen).

Soviel nochmals zur Einigkeit Europas.

Peter Barendt, Minden

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Jeder kocht sein eigenes SüppchenBetr.: Brüsseler Gipfel am 21. Juni Das war mal wieder der Gipfel. Da lachen noch nicht mal mehr die Hühner. Dem Bericht zufolge ist das Ganze ja mal wieder voll vor die Wand gekracht. Kann man sich gar nicht vorstellen, wo doch immer wieder einstimmig die Einheit Europas beschworen wird.Das kommt aber meines Erachtens schlicht und einfach daher, wie schon in früheren Artikeln erwähnt, dass ein jeder sein eigenes Süppchen kochen will und sich da nicht reinspucken lassen will. Was dieser Kommoedienstadel uns allen mal wieder gekostet hat, versuche ich mir lieber erst gar nicht vorzustellen, von den damit verursachten Umweltschäden ganz zu schweigen. Aber es gibt ja genug normale Autofahrer(innen) die letztendlich dafür aufkommen(müssen). Soviel nochmals zur Einigkeit Europas. Peter Barendt, Minden