Nicht hinnehmbar

veröffentlicht

Betr. Heftige Kippa-Kontroverse, MT vom 27. Mai

Ich habe gestern die Pressemeldungen von Felix Klein und Josef Schuster ungläubig und mit großer Bestürzung zur Kenntnis genommen. Das Tragen der Kippa sei in Deutschland nicht mehr überall risikofrei möglich, vor allem nicht in den großen Städten. Wie kann das sein? Es ist für mich nicht hinnehmbar, dass die Religionsfreiheit unserer jüdischen Mitbürger schleichend eingeengt wird.

Das kann nicht zur Normalität werden. Was können wir gemeinsam tun um die Thematik um die Toleranz in das Bewusstsein der Menschen zu rücken.

Hans Ulrich Gräf, Bückeburg

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Nicht hinnehmbarBetr. Heftige Kippa-Kontroverse, MT vom 27. Mai Ich habe gestern die Pressemeldungen von Felix Klein und Josef Schuster ungläubig und mit großer Bestürzung zur Kenntnis genommen. Das Tragen der Kippa sei in Deutschland nicht mehr überall risikofrei möglich, vor allem nicht in den großen Städten. Wie kann das sein? Es ist für mich nicht hinnehmbar, dass die Religionsfreiheit unserer jüdischen Mitbürger schleichend eingeengt wird. Das kann nicht zur Normalität werden. Was können wir gemeinsam tun um die Thematik um die Toleranz in das Bewusstsein der Menschen zu rücken. Hans Ulrich Gräf, Bückeburg