Trauriges Erlebnis

veröffentlicht

Betr. Erfahrungen im Ehrenamt

Leider hatte ich ein trauriges Erlebnis letzte Woche im Portalino Kinderclub. Ich gehe einmal pro Woche mit meinen beiden syrischen Kindern, sechs und vier Jahre, dorthin. Am Eingan wurde ich dieses Mal gefragt, wie ich zu den Kindern stände. Ich betreue sie manchmal nachmittags, um die Mama zu entlasten. Ob ich dafür Geld bekommen würde. Nein, das mache ich ehrenamtlich. Weil ich aber nur draußen sitzen würde und dabei lesen und nicht einkaufen ginge, würde das nicht gehen. Außerdem habe ich damit die Aufsichtspflicht ihnen übertragen. Also mussten die beiden enttäuschten Kinder sich die Sachen wieder aus den Kästen nehmen und wir mussten den Porta-Markt, nachdem wir uns mit Eis beruhigt haben, verlassen.

Gabriele Richter, Minden

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Trauriges ErlebnisBetr. Erfahrungen im Ehrenamt Leider hatte ich ein trauriges Erlebnis letzte Woche im Portalino Kinderclub. Ich gehe einmal pro Woche mit meinen beiden syrischen Kindern, sechs und vier Jahre, dorthin. Am Eingan wurde ich dieses Mal gefragt, wie ich zu den Kindern stände. Ich betreue sie manchmal nachmittags, um die Mama zu entlasten. Ob ich dafür Geld bekommen würde. Nein, das mache ich ehrenamtlich. Weil ich aber nur draußen sitzen würde und dabei lesen und nicht einkaufen ginge, würde das nicht gehen. Außerdem habe ich damit die Aufsichtspflicht ihnen übertragen. Also mussten die beiden enttäuschten Kinder sich die Sachen wieder aus den Kästen nehmen und wir mussten den Porta-Markt, nachdem wir uns mit Eis beruhigt haben, verlassen. Gabriele Richter, Minden