Keine Transparenz

veröffentlicht

Betr. Vertrag von Bornemeier verlängert, MT vom 11. April

Der MT-Artikel von Nina Könemann hat mich schier umgehauen! Was ist denn das? Verlängerung des Arbeits-Vertrags von Herrn Bornemeier für fünf Jahre! Man könnte ja meinen, dass dies der Preis für die Rücknahme der Zeichen-Kündigung sei. Und keine öffentliche Auskunft über den Kündigungsprozess: "... habe Dr. Bornemeier seine Beweggründe für die Kündigung schlüssig dargelegt." Wo bleibt die von Dr. Niermann und Co. versprochene Transparenz und offene Kommunikationskultur? Es wird alles weitergehen und die Angst der Abhängigen auch.

Und übrigens: Was ist aus dem frauenfeindlichen ärztlichen Kollegen geworden? Meine Frau würde ich von ihm nicht operieren lassen. Zudem frage ich mich, welche Personen im Aufsichtsrat sitzen und diese Entscheidungen treffen?

Dr. Michael Voß, Minden

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

4 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Keine TransparenzBetr. Vertrag von Bornemeier verlängert, MT vom 11. April Der MT-Artikel von Nina Könemann hat mich schier umgehauen! Was ist denn das? Verlängerung des Arbeits-Vertrags von Herrn Bornemeier für fünf Jahre! Man könnte ja meinen, dass dies der Preis für die Rücknahme der Zeichen-Kündigung sei. Und keine öffentliche Auskunft über den Kündigungsprozess: "... habe Dr. Bornemeier seine Beweggründe für die Kündigung schlüssig dargelegt." Wo bleibt die von Dr. Niermann und Co. versprochene Transparenz und offene Kommunikationskultur? Es wird alles weitergehen und die Angst der Abhängigen auch. Und übrigens: Was ist aus dem frauenfeindlichen ärztlichen Kollegen geworden? Meine Frau würde ich von ihm nicht operieren lassen. Zudem frage ich mich, welche Personen im Aufsichtsrat sitzen und diese Entscheidungen treffen? Dr. Michael Voß, Minden