"Dagegen" ist zu wenig

veröffentlicht

Betr. Standpunkt "Drei Sargnägel", MT vom 2. Februar

Standpunkte dürfen polarisieren, journalistische gerne sachlich differenzieren. Nur das Beleuchten des Widers mit überzogener Metapher ist zu wenig. Lesenswert kommentierte Ihr Kollege vor einigen Monaten, dass die sich stellende Frage nur sei, ob Minden es sich leisten könne, die Halle nicht zu bauen. Leider beschäftigt sich auch Ihr heutiger Kommentar nicht ansatzweise mit möglichen wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und sozialen Synergien für Kreis, Stadt und rechtes Weserufer. Mit allem Respekt liegt die Zukunft der hier lebenden Menschen nicht im Stadtarchiv.

Michael Horstmann, Minden

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

"Dagegen" ist zu wenigBetr. Standpunkt "Drei Sargnägel", MT vom 2. Februar Standpunkte dürfen polarisieren, journalistische gerne sachlich differenzieren. Nur das Beleuchten des Widers mit überzogener Metapher ist zu wenig. Lesenswert kommentierte Ihr Kollege vor einigen Monaten, dass die sich stellende Frage nur sei, ob Minden es sich leisten könne, die Halle nicht zu bauen. Leider beschäftigt sich auch Ihr heutiger Kommentar nicht ansatzweise mit möglichen wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und sozialen Synergien für Kreis, Stadt und rechtes Weserufer. Mit allem Respekt liegt die Zukunft der hier lebenden Menschen nicht im Stadtarchiv. Michael Horstmann, Minden