Leserbriefe
Leserbriefe
Gegen Lobby-Politik

Dem Einfluss von Lobbyisten auf die Politik möchte eine Leserin einen Riegel vorschieben.

Am 26.09.2021 ist Bundestagswahl. Gehen Sie wählen? Bitte denken Sie daran,welchen Einfluss Lobbyisten auf die...

Leserbriefe
Kuriose Blüten

Die Bemühungen um Geschlechtergerechtigkeit in der Sprache stoßen nicht bei Jedermann auf Gegenliebe. Zuweilen erregen sie auch ein Schmunzeln.

Das „Gendern“ trägt in Deutschland schon...

Leserbriefe
Mit Augenmaß und Toleranz

In der Debatte um die Tradition des Mindener Bürgerbataillons als Verein nur für Männer antwortet eine Leserin auf einen Leserinnenbrief.

Es bleibt natürlich der Verfasserin überlassen...

Leserbriefe
Als Amazon-Kunde mitbezahlt

In den letzten Wochen sind gleich zwei Milliardäre mit eigenen Raumfahrtprogrammen auf den Weg ins All gemacht. Ein Leser hat dafür kein Verständnis.

Endlich! Die Herren Bezos, Branson und Co...

Leserbriefe
Nur das halbe Bild

Eine neue Bahntrasse soll den Bahnverkehr verbessern. In den von einem möglichen Bau betroffenen Kommunen gibt es dagegen Widerstand. Ein Leser empfundet dei Berichertsattung als Unausgewogen...

Leserbriefe
Wir sind eben nicht alle gleich

Die Diskussion, ob Vereine die Mitgliedschaft vom Geschlecht abhängig machen dürfen, kocht immer wieder einmal hoch. Eine Leserin widerspricht Äußerungen einer Leserbrief-Schreiberin.

"Wir brauchen...

Leserbriefe
Nicht mit zweierlei Maß messen

Die Hochwasserkatastrophe hat enorme Schäden angerichtet. Ein Leser fordert schnelle Hilfe statt werbewirksamer Politiker-Auftritte.

Mir fällt angesichts der Nachrichten von vielen Toten, Verwundeten...

Leserbriefe
Meinungsjournalismus ist fehl am Platz

Dürfen Lockerungen der Corona-Regeln vom Impfstatus abhängig gemacht werden? Über diese Frage wird nicht nur politisch gestritten.

Auf der Titelseite des MT vom 12. Juli wurden den Lesern unter...

Leserbriefe
Mitgefühl wird ihm keiner mehr abkaufen

Während der Bundespräsident sein Mitgefühl und Beileid mit den Opfern der Hochwasserkatastrophe aussprach, war NRW-Ministerpräsident Armin Lascht im Hintergrund lachend zu sehen. Eine Leserin ist...

Leserbriefe
Solidarität gibt es noch

Nach der Hochwasserkatastrophe haben sich viele Menschen auf den Weg gemacht, um zu helfen.

Als Mindener kann ich nur sagen: Respekt und Danke an alle, die dort ihre Hilfe leisten. Ich wahr noch am...

Leserbriefe
Zu spät geplant

Dauerregen hat im Westen Deutschlands Flüsse und Bäche in reißende Fluten verwandelt.

Johnny Cash: „How high is the water momma? Three feet high and rising!”

Das, was wir jetzt erleben...

Leserbriefe
Verkehrschaos

Die Birne, das Herz des Mindener Straßennetzes, ist ab dem Weserauentunnel stadteinwärts gesperrt, um die marode Fahrbahn zu erneuern.

Ich war heute auf Kanzlers Weide. Kirmes, Testen - sehr voll...