Leserbriefe
Leserbriefe
Schuld ist nicht zu relativieren

In einem Leserbrief fragte sich ein Verfasser, ob bei der Berichterstattung über deutsche Kriegsverbrechen die Verbrechen anderer Staaten tendenziell ausgeklammert werden.

Dem Autor fehlt ganz...

Leserbriefe
Unausgewogene Berichterstattung

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat in der Ukraine an die deutschen Verbrechen im Zweiten Weltkrieg erinnert und zu einem intensiveren Gedenken aufgerufen.

Bei solchen Nachrichten frage...

Leserbriefe
Falsches Selbstverständnis?

Ein Leser stellt eine Ausdrucksweise infrage, die ihm des Öfteren negativ aufgefallen ist.

In letzter Zeit habe ich einen schwer erkrankten Freund häufiger zu diversen Arztpraxen begleitet...

Leserbriefe
Bitte mit Augenmaß

Ein Leser hat sich Gedanken um den richtigen Umgang mit dem Klimawandel gemacht.

Es ist falsch, den Klimawandel zu leugnen aber auch, ihn über alles zu stellen. Wir Menschen sollten einsehen...

Leserbriefe
Hoffnung behalten

Der Toiletten-Mangel in Minden kratzt am Image der Stadt und verschreckt Touristen.

Wir machen zurzeit Urlaub im eigenen Zuhause mit Ausflügen und Wanderungen in der näheren und etwas weiteren...

Leserbriefe
Vermeidbar oder nicht?

Für einen Rettungseinsatz soll ein 2016 verunglückter Drachenflieger rund 1.500 Euro weniger zahlen, als die Stadt zunächst von ihm gefordert hat. Doch der Vergleich steht unter Vorbehalt...

Leserbriefe
Bitte eingreifen

Eine Leserin sieht ein Problem in der zunehmenden Population von Katzen.

Es wird sich ja um alles gekümmert, jahrelang Theater um Kampa- oder Multihalle, dass ja allen Recht getan wird...

Leserbriefe
Zu kompliziert, zu unattraktiv

Der Kreis Minden-Lübbecke hat das Erstellen eines umfangreichen Mobilitätskonzeptes auf den Weg gebracht.

Als jemand, der in den letzten Jahren recht viel in Süddeutschland und der Schweiz mit...

Leserbriefe
Frevel an Bevölkerung

Im Süden Madagaskars herrscht Dürre. Die Ernten sind knapp, viele Menschen hungern, es gibt kein sauberes Trinkwasser mehr. Eine halbe Million Kinder sind unterernährt.

Wie pervers ist doch die Welt...

Leserbriefe
Nicht zu Ende gedacht

In einem Leserbrief zog dessen Verfasser nach der Bundestagswahl sein ernüchtertes Fazit über die CDU.

Dieser selbstbeweihräuchernde Leserbrief mit am Ende entgleisenden unchristlichen Auslassungen...

Leserbriefe
Berührendes Schicksal

Am Tag der Sternenkinder erzählten zwei Frauen im Gespräch mit dem Mindener Tageblatt ihre Geschichte.

Dieser Bericht hat mich sehr berührt, einfühlsam berichten zwei Frauen über das traurige...

Leserbriefe
Freie Entscheidungen treffen

Eigentlich kann jeder Fragen und Anregungen an die Politik stellen. Das tun aber nur wenige – auch, weil viele gar nicht wissen, dass das geht.

Da ich zu den Bürgern dieser Stadt gehöre...