Seite 3 vom 18. Mai 1968: Mindener erbaut Rom ganz neu

veröffentlicht

20180518-lokal
20180518-lokal

Rom wurde nicht an einem Tag gebaut, aber in einem Jahr? So lautete die durchaus sportliche Aufgabe für einen Mindener. Nur ein Jahr nach seinen ersten Entwürfen stampfte Ernst Schomer die antike Metropole aus dem Boden, allerdings nicht am Tiber und auch nicht das echte Rom, sondern die Kulisse für das bis dahin größte deutsche Historiendrama „Kampf um Rom“. Produzent „Atze“ Brauner hatte als Schauplatz für die Verfilmung des Romans von Felix Dahn die staatlichen rumänischen Filmateliers for den Toren von Bukarest gewählt, weil in der südosteuropäischen Diktatur alles billiger war, die riesigen Bauten etwa, die „unter den Preisverhältnissen Deutschlands einfach nicht zu verwirklichen“ wären, und auch die Heerscharen an Reitern und sonstigen Komparsen nicht. Für den Filmarchitekten, der in Minden 2005 mit 90 Jahren starb, war es eine große Herausforderung. (lkp)