Wieder freie Fahrt: Bauarbeiten an der Eickhorster Straße sollen am Dienstag abgeschlossen sein Hille-Eickhorst (mt/sbo). Pünktlich, wie zu Beginn der Bauarbeiten angekündigt, werde im Laufe des Dienstag, 10. Mai, die L 803 wieder für den Verkehr freigegeben. Das teilte der Landesbetrieb Straßen NRW am Freitag dem MT mit. Gutes Wetter sowie eine schnelle Umsetzung seitens der Baufirma hätten dafür gesorgt, dass die Bauarbeiten planmäßig fertiggestellt werden können. Die Zeiten der Buckelpiste sind damit vorbei. Die Eickhorster Straße war seit dem 11. April für den Verkehr voll gesperrt, weil Straßen NRW die Strecke auf einer Länge von etwa einem Kilometer erneuern musste. Zuvor war die Geschwindigkeit aus Sicherheitsgründen bereits in einigen Teilen der Strecke begrenzt worden. Seit Jahren gibt es auf der Straße durch das Moor Setzungen, die immer wieder ausgebessert werden mussten. Diese waren im Verlauf der Zeit geringer geworden, so dass nun eine grundlegende Erneuerung anstand.In den vergangenen Tagen und Wochen wurde die Asphaltschicht in voller Dicke abgefräst. Zwischen den neuen Asphaltschichten haben die Arbeiter eine Glasfaserarmierung als Rissüberbrückung eingesetzt. Zusätzlich musste in einigen Bereichen die Frostschutzschicht erneuert und mit einem Geogitter umschlagen werden. Mit diesen Maßnahmen soll verhindert werden, dass Schäden im bisherigen Umfang erneut auftreten. Auf Grund der geringen Fahrbahnbreite der Straße konnten die Arbeiten nur bei einer Vollsperrung ausgeführt werden, hatte Straßen NRW im Vorfeld mitgeteilt. Die Eickhorster Straße war zwischen der Bastaubrücke in Eickhorst und dem Mittellandkanal in Hille gesperrt.Die Kosten für die Baumaßnahme belaufen sich laut Angaben von Straße NRW auf rund 500.000 Euro.

Wieder freie Fahrt: Bauarbeiten an der Eickhorster Straße sollen am Dienstag abgeschlossen sein

Die Eickhorster Straße ist in den vergangenen vier Wochen saniert worden. MT-Archivfoto: Carsten Korfesmeyer © Archiv/cko

Hille-Eickhorst (mt/sbo). Pünktlich, wie zu Beginn der Bauarbeiten angekündigt, werde im Laufe des Dienstag, 10. Mai, die L 803 wieder für den Verkehr freigegeben. Das teilte der Landesbetrieb Straßen NRW am Freitag dem MT mit. Gutes Wetter sowie eine schnelle Umsetzung seitens der Baufirma hätten dafür gesorgt, dass die Bauarbeiten planmäßig fertiggestellt werden können. Die Zeiten der Buckelpiste sind damit vorbei.

Die Eickhorster Straße war seit dem 11. April für den Verkehr voll gesperrt, weil Straßen NRW die Strecke auf einer Länge von etwa einem Kilometer erneuern musste. Zuvor war die Geschwindigkeit aus Sicherheitsgründen bereits in einigen Teilen der Strecke begrenzt worden. Seit Jahren gibt es auf der Straße durch das Moor Setzungen, die immer wieder ausgebessert werden mussten. Diese waren im Verlauf der Zeit geringer geworden, so dass nun eine grundlegende Erneuerung anstand.

In den vergangenen Tagen und Wochen wurde die Asphaltschicht in voller Dicke abgefräst. Zwischen den neuen Asphaltschichten haben die Arbeiter eine Glasfaserarmierung als Rissüberbrückung eingesetzt. Zusätzlich musste in einigen Bereichen die Frostschutzschicht erneuert und mit einem Geogitter umschlagen werden. Mit diesen Maßnahmen soll verhindert werden, dass Schäden im bisherigen Umfang erneut auftreten.

Auf Grund der geringen Fahrbahnbreite der Straße konnten die Arbeiten nur bei einer Vollsperrung ausgeführt werden, hatte Straßen NRW im Vorfeld mitgeteilt. Die Eickhorster Straße war zwischen der Bastaubrücke in Eickhorst und dem Mittellandkanal in Hille gesperrt.

Die Kosten für die Baumaßnahme belaufen sich laut Angaben von Straße NRW auf rund 500.000 Euro.


Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema