ABO
Trickbetrügerin in Hille unterwegs: Unbekannte entkommt ohne Beute Hille (mt/jp). Ein Trickbetrügerin hat am Mittwoch versucht eine Frau aus Hille in ihrem Haus zu beklauen. Die Polizei berichtet, dass die gesuchte Frau ohne Beute die Wohnung verlassen hat. Gegen 13 Uhr klingelte die Unbekannte an der Haustür der Seniorin. Dort gaukelte sie vor, dass sie den nebenan wohnenden Schwiegersohn der Hausbewohnerin kennen würde. Der habe sie zuvor auf Toilette gehen lassen. Dafür, so die Betrügerin, wolle sie sich nun bedanken. Die Trickbetrügerin bat um ein Glas Wasser, woraufhin die Seniorin sie in ihr Haus bat, um der Bitte nachzukommen. Diesen Moment nutzte die Frau um einen Wohnzimmerschrank zu durchsuchen. Darauf angesprochen entfernte sich die Betrügerin offenbar ohne Beute in unbekannte Richtung. Nach Aussage der Geschädigten dürfte die Unbekannte zwischen 40-45 Jahre alt, blond und von schlanker Statur sein. Die Bekleidung konnte die Seniorin als beige oder erdfarben beschreiben. Die Polizei mahnt nach diesem Vorfall abermals zur Vorsicht und warnt dringend davor, Unbekannten Zutritt in die Wohnobjekte zu gewähren und Auskünfte über persönliche Vermögens- oder Wohnverhältnisse zu geben. "Bitte übergeben Sie niemals Bargeld oder Wertgegenstände an Unbekannte oder lassen diese unbeaufsichtigt in Ihren Wohnräumen", so der Tenor der Beamten.
Anzeige Werbung

Trickbetrügerin in Hille unterwegs: Unbekannte entkommt ohne Beute

Die Polizei sucht nach dem versuchten Trickbetrug nach einer ungefähr 40 Jahre alten Frau mit blonden Haaren. Symbolfoto: © MT-Archiv: Symbolfoto

Hille (mt/jp). Ein Trickbetrügerin hat am Mittwoch versucht eine Frau aus Hille in ihrem Haus zu beklauen. Die Polizei berichtet, dass die gesuchte Frau ohne Beute die Wohnung verlassen hat.

Gegen 13 Uhr klingelte die Unbekannte an der Haustür der Seniorin. Dort gaukelte sie vor, dass sie den nebenan wohnenden Schwiegersohn der Hausbewohnerin kennen würde. Der habe sie zuvor auf Toilette gehen lassen. Dafür, so die Betrügerin, wolle sie sich nun bedanken. Die Trickbetrügerin bat um ein Glas Wasser, woraufhin die Seniorin sie in ihr Haus bat, um der Bitte nachzukommen. Diesen Moment nutzte die Frau um einen Wohnzimmerschrank zu durchsuchen. Darauf angesprochen entfernte sich die Betrügerin offenbar ohne Beute in unbekannte Richtung. Nach Aussage der Geschädigten dürfte die Unbekannte zwischen 40-45 Jahre alt, blond und von schlanker Statur sein. Die Bekleidung konnte die Seniorin als beige oder erdfarben beschreiben.

Die Polizei mahnt nach diesem Vorfall abermals zur Vorsicht und warnt dringend davor, Unbekannten Zutritt in die Wohnobjekte zu gewähren und Auskünfte über persönliche Vermögens- oder Wohnverhältnisse zu geben. "Bitte übergeben Sie niemals Bargeld oder Wertgegenstände an Unbekannte oder lassen diese unbeaufsichtigt in Ihren Wohnräumen", so der Tenor der Beamten.

Anzeige
Adventskalender

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema
Themen der Woche