Schwerer Unfall auf der B65: Bei Ausweichmanöver gegen einen Baum geprallt Hille/Lübbecke (mt/ps). Bei einem Unfall auf der B65 zwischen Eickhorst und Nettelstedt am Samstagabend haben sich eine 20-jährige Autofahrerin und ein 13-jähriger Mitfahrer verletzt. Dies teilt die Polizei Minden-Lübbecke mit. Nach Angaben der jungen Frau habe sie einem auf ihrem Fahrstreifen entgegenkommenden Auto ausweichen müssen. Deshalb sei sie nach rechts auf einen Grünstreifen geraten und in der Folge gegen einen Baum geprallt. Während die 20-Jährige mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Lübbecke gebracht wurde, kam der 13-Jährige zur weiteren Behandlung ins Klinikum nach Minden. Ein Notarzt hatte sich zuvor um die beiden gekümmert. Hat ein schwarzer Kombi ein rotes Fahrzeug überholt? Den bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge war die 20-Jährige gegen 19.15 Uhr mit ihrem Fiat auf der Bundesstraße aus Eickhorst kommend in Richtung Nettelstedt unterwegs. In einer aus ihrer Sicht lang gezogenen Linkskurve sei ihr dann ein Auto, möglicherweise ein schwarzer Kombi, entgegengekommen. Dieser habe ein rotes Fahrzeug überholt. Um eine Kollision zu vermeiden, habe sie ihren Fiat nach rechts gelenkt, war zunächst auf den Grünstrafen geraten und dann gegen den Baum geprallt. Nach dem Aufprall drehte sich der Wagen und kam mit der Front im Graben zum Stehen. Anschließend, so die 20-Jährige weiter, hätte sowohl sie, als auch ihr junger Mitfahrer selber noch aussteigen können. Mehrere Ersthelfer, darunter auch ein Arzt, kümmerten sich um die Verletzten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Für die Dauer der Unfallaufnahme sperrte die Polizei die B65 für knapp zwei Stunden. Polizei bittet Fahrer und Zeugen um Kontaktaufnahme Im Zuge der weiterführenden Ermittlungen bittet die Polizei die beiden am Überholmanöver beteiligten Fahrer sowie andere Zeugen, sich mit ihr telefonisch unter der Rufnummer 0571 88660 in Verbindung zu setzen.
Anzeige Werbung

Schwerer Unfall auf der B65: Bei Ausweichmanöver gegen einen Baum geprallt

Der Fiat kam mit der Front im Graben zum Stehen. Foto: © Polizei Minden-Lübbecke

Hille/Lübbecke (mt/ps). Bei einem Unfall auf der B65 zwischen Eickhorst und Nettelstedt am Samstagabend haben sich eine 20-jährige Autofahrerin und ein 13-jähriger Mitfahrer verletzt. Dies teilt die Polizei Minden-Lübbecke mit. Nach Angaben der jungen Frau habe sie einem auf ihrem Fahrstreifen entgegenkommenden Auto ausweichen müssen. Deshalb sei sie nach rechts auf einen Grünstreifen geraten und in der Folge gegen einen Baum geprallt.

Während die 20-Jährige mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Lübbecke gebracht wurde, kam der 13-Jährige zur weiteren Behandlung ins Klinikum nach Minden. Ein Notarzt hatte sich zuvor um die beiden gekümmert.

Hat ein schwarzer Kombi ein rotes Fahrzeug überholt?

Den bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge war die 20-Jährige gegen 19.15 Uhr mit ihrem Fiat auf der Bundesstraße aus Eickhorst kommend in Richtung Nettelstedt unterwegs. In einer aus ihrer Sicht lang gezogenen Linkskurve sei ihr dann ein Auto, möglicherweise ein schwarzer Kombi, entgegengekommen. Dieser habe ein rotes Fahrzeug überholt. Um eine Kollision zu vermeiden, habe sie ihren Fiat nach rechts gelenkt, war zunächst auf den Grünstrafen geraten und dann gegen den Baum geprallt. Nach dem Aufprall drehte sich der Wagen und kam mit der Front im Graben zum Stehen.

Anzeige Werbung

Anschließend, so die 20-Jährige weiter, hätte sowohl sie, als auch ihr junger Mitfahrer selber noch aussteigen können. Mehrere Ersthelfer, darunter auch ein Arzt, kümmerten sich um die Verletzten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Für die Dauer der Unfallaufnahme sperrte die Polizei die B65 für knapp zwei Stunden.

Polizei bittet Fahrer und Zeugen um Kontaktaufnahme

Im Zuge der weiterführenden Ermittlungen bittet die Polizei die beiden am Überholmanöver beteiligten Fahrer sowie andere Zeugen, sich mit ihr telefonisch unter der Rufnummer 0571 88660 in Verbindung zu setzen.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema
Themen der Woche