Sammelmobil für schadstoffhaltige Abfälle steht am Bauhof - das sind die Regelungen für die Abgabe Hille-Hartum (mt/sbo). Schadstoffhaltige Abfälle aus Haushalten und Kleingewerben werden am Samstag, 29. Januar, auf dem Parkplatz des Bauhofes der Gemeinde Hille (neben dem Feuerwehrgerätehaus) in Hartum entgegengenommen. Die Sammlung wird in der Zeit von 9 bis 11 Uhr von der Kreisabfallverwertungsgesellschaft (KAVG) organisiert. Das teilt die Gemeinde Hille mit. Folgende schadstoffhaltige Abfälle können entsorgt werden: Abbeizmittel, Batterien (auch Rückgabemöglichkeit im Handel), Bremsflüssigkeit, Chemikalien, Farben/Lacke (soweit sie nicht ausgehärtet sind), Haushaltsreiniger, Holzschutzmittel, Klebstoffe, Laugen (z. B. Natronlauge, Salmiakgeist), Lösungsmittel (z. B. Nagellackentferner), Motorreiniger, ölverschmutzte Lappen und Ölfilter, Pflanzenschutzmittel, Fotochemikalien (Entwickler- oder Fixierbäder), Quecksilberthermometer, Säuren, Schädlingsbekämpfungsmittel, Spraydosen mit Restinhalt, Verdünnung.Der Sondermüll sollte in verschlossenen Behältern abgegeben werden. Altmedikamente können beim Sammelmobil des Abfallentsorgungsbetriebes (AML) abgegeben werden. Ebenfalls werden Spritzen und Kanülen in verschlossenen Behältern angenommen, dies gilt auch für solche aus Arztpraxen. Weiterhin können CD’s, Tonerkartuschen und Druckerpatronen entsorgt werden, die anschließend wiederverwertet werden.Die Abgabe des Sondermülls aus Privathaushalten ist in haushaltsüblichen Mengen kostenlos, das entspricht einem Pkw (auch Kombi) oder einem kleinen Anhänger. Für Kleingewerbebetriebe ist die Abgabe des Sondermülls kostenpflichtig. Die Zahlung kann in bar oder auf Rechnung erfolgen. Altöl wird an der Sammelstelle in Hartum nur gegen Bezahlung (ein Euro pro Liter) angenommen. Altöl kann auch bei den Händlern abgegeben werden, da sie verpflichtet sind, Altöl entweder gegen Vorlage des Kaufbeleges oder beim Kauf bis zur Menge des dort gekauften neuen Öls zurückzunehmen. Nicht angenommen werden Farb- und Lackdosen sowie Malerutensilien, die eingetrocknet sind. Diese gehören in den Hausmüll, heißt es in der Mitteilung. Leere Farbdosen und Wandfarbeneimer müssen in der Gelbe Tonne entsorgt werden. Leere Spraydosen aus dem Körperpflege- oder Lebensmittelbereich tragen den Grünen Punkt und gehören ebenfalls in die Gelbe Tonne. Zerkleinerter Gipskarton oder ähnliche Produkte sind auf dem Gelände des Entsorgungszentrums Pohlsche Heide zu entsorgen. Weitere Informationen können aus dem Abfallkalender 2022 der Gemeinde Hille entnommen werden.

Sammelmobil für schadstoffhaltige Abfälle steht am Bauhof - das sind die Regelungen für die Abgabe

Leere Farbdosen und Farbeimer müssen in der Gelben Tonne entsorgt werden. Foto: Arno Burgi/dpa

Hille-Hartum (mt/sbo). Schadstoffhaltige Abfälle aus Haushalten und Kleingewerben werden am Samstag, 29. Januar, auf dem Parkplatz des Bauhofes der Gemeinde Hille (neben dem Feuerwehrgerätehaus) in Hartum entgegengenommen. Die Sammlung wird in der Zeit von 9 bis 11 Uhr von der Kreisabfallverwertungsgesellschaft (KAVG) organisiert. Das teilt die Gemeinde Hille mit.

Folgende schadstoffhaltige Abfälle können entsorgt werden: Abbeizmittel, Batterien (auch Rückgabemöglichkeit im Handel), Bremsflüssigkeit, Chemikalien, Farben/Lacke (soweit sie nicht ausgehärtet sind), Haushaltsreiniger, Holzschutzmittel, Klebstoffe, Laugen (z. B. Natronlauge, Salmiakgeist), Lösungsmittel (z. B. Nagellackentferner), Motorreiniger, ölverschmutzte Lappen und Ölfilter, Pflanzenschutzmittel, Fotochemikalien (Entwickler- oder Fixierbäder), Quecksilberthermometer, Säuren, Schädlingsbekämpfungsmittel, Spraydosen mit Restinhalt, Verdünnung.

Der Sondermüll sollte in verschlossenen Behältern abgegeben werden. Altmedikamente können beim Sammelmobil des Abfallentsorgungsbetriebes (AML) abgegeben werden. Ebenfalls werden Spritzen und Kanülen in verschlossenen Behältern angenommen, dies gilt auch für solche aus Arztpraxen.

Weiterhin können CD’s, Tonerkartuschen und Druckerpatronen entsorgt werden, die anschließend wiederverwertet werden.

Die Abgabe des Sondermülls aus Privathaushalten ist in haushaltsüblichen Mengen kostenlos, das entspricht einem Pkw (auch Kombi) oder einem kleinen Anhänger. Für Kleingewerbebetriebe ist die Abgabe des Sondermülls kostenpflichtig. Die Zahlung kann in bar oder auf Rechnung erfolgen.


Altöl wird an der Sammelstelle in Hartum nur gegen Bezahlung (ein Euro pro Liter) angenommen. Altöl kann auch bei den Händlern abgegeben werden, da sie verpflichtet sind, Altöl entweder gegen Vorlage des Kaufbeleges oder beim Kauf bis zur Menge des dort gekauften neuen Öls zurückzunehmen.

Nicht angenommen werden Farb- und Lackdosen sowie Malerutensilien, die eingetrocknet sind. Diese gehören in den Hausmüll, heißt es in der Mitteilung. Leere Farbdosen und Wandfarbeneimer müssen in der Gelbe Tonne entsorgt werden. Leere Spraydosen aus dem Körperpflege- oder Lebensmittelbereich tragen den Grünen Punkt und gehören ebenfalls in die Gelbe Tonne. Zerkleinerter Gipskarton oder ähnliche Produkte sind auf dem Gelände des Entsorgungszentrums Pohlsche Heide zu entsorgen.

Weitere Informationen können aus dem Abfallkalender 2022 der Gemeinde Hille entnommen werden.

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema