Neuer Kalender für die Ortschaft Südhemmern Stefanie Dullweber Hille-Südhemmern. „Der Kalender ist ein Geschenk an meine Heimat“, sagt Gudrun Wöpkemeier. Die Hobbyfotografin, die seit 40 Jahren in Südhemmern lebt, hat Aufnahmen aus ihrem umfangreichen Fundus zur Verfügung gestellt. Zusammen mit den beiden Ortsheimatpflegern Dennis Schnittker und Rolf Tiemann hat sie an dem Bild-Kalender für 2021 gearbeitet, den sie zusammen mit der Vorsitzenden des Heimatvereins, Elisabeth Röthemeyer, in dieser Woche präsentierte. Im vergangenen Jahr sei es verblieben, einen Kalender herauszubringen, bedauert Ortsvorsteher Rolf Tiemann. Eigentlich habe man das immer im Zwei-Jahres-Rhythmus gemacht. Umso mehr freue er sich, dass es für das nächste Jahr wieder einen Kalender gibt. „Es ist ein kleiner Hoffnungsschimmer für den bevorstehenden Lockdown. Die Bilder führen uns vor Augen, wie schön unsere Ortschaft ist.“ In der Vergangenheit waren es überwiegend historische Ansichten – diesmal sind Aufnahmen aus der jüngsten Vergangenheit zu sehen. „Ich habe versucht, Stimmungen einzufangen, die das Herz berühren“, sagt Gudrun Wöpkemeier und zeigt Bilder von den Bastauwiesen, vom Kanal im Frühnebel, von Rapsfeldern oder der Kapelle Maria Magdalena im Schnee. Der Ansporn der drei Verantwortlichen sei gewesen, möglichst viele Bereiche Südhemmerns abzubilden und zu zeigen, was alles dazugehört. Die Klassiker wie die Mühle, die Kapelle und der Kanal waren natürlich gesetzt. „Das schwierigste war, die Bilder passend in die Monate einzuordnen“, erinnert sich Gudrun Wöpkemeier. Bei der Auswahl habe sie festgestellt, wie viele Winterbilder sie tatsächlich besitze. Elisabeth Röthemeyer freut sich, dass der Kalender in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein entstanden ist und spricht bei einem Blick auf die Fotos von „kleinen Kunstwerken.“ Der Kalender ist ab sofort zum Preis von 19 Euro erhältlich bei Rolf Tiemann, Dennis Schnittker, Gundrun Wöpkemeier, Elisabeth Röthemeyer und bei LVM Peithmann in Südhemmern.

Neuer Kalender für die Ortschaft Südhemmern

Gudrun Wöpkemeier, Dennis Schnittker, Elisabeth Röthemeyer und Rolf Tiemann präsentieren den neuen Kalender für Südhemmern. © MT-Foto: Stefanie Dullweber

Hille-Südhemmern. „Der Kalender ist ein Geschenk an meine Heimat“, sagt Gudrun Wöpkemeier. Die Hobbyfotografin, die seit 40 Jahren in Südhemmern lebt, hat Aufnahmen aus ihrem umfangreichen Fundus zur Verfügung gestellt.

Zusammen mit den beiden Ortsheimatpflegern Dennis Schnittker und Rolf Tiemann hat sie an dem Bild-Kalender für 2021 gearbeitet, den sie zusammen mit der Vorsitzenden des Heimatvereins, Elisabeth Röthemeyer, in dieser Woche präsentierte.

Im vergangenen Jahr sei es verblieben, einen Kalender herauszubringen, bedauert Ortsvorsteher Rolf Tiemann. Eigentlich habe man das immer im Zwei-Jahres-Rhythmus gemacht. Umso mehr freue er sich, dass es für das nächste Jahr wieder einen Kalender gibt. „Es ist ein kleiner Hoffnungsschimmer für den bevorstehenden Lockdown. Die Bilder führen uns vor Augen, wie schön unsere Ortschaft ist.“

In der Vergangenheit waren es überwiegend historische Ansichten – diesmal sind Aufnahmen aus der jüngsten Vergangenheit zu sehen. „Ich habe versucht, Stimmungen einzufangen, die das Herz berühren“, sagt Gudrun Wöpkemeier und zeigt Bilder von den Bastauwiesen, vom Kanal im Frühnebel, von Rapsfeldern oder der Kapelle Maria Magdalena im Schnee.

Der Ansporn der drei Verantwortlichen sei gewesen, möglichst viele Bereiche Südhemmerns abzubilden und zu zeigen, was alles dazugehört. Die Klassiker wie die Mühle, die Kapelle und der Kanal waren natürlich gesetzt. „Das schwierigste war, die Bilder passend in die Monate einzuordnen“, erinnert sich Gudrun Wöpkemeier. Bei der Auswahl habe sie festgestellt, wie viele Winterbilder sie tatsächlich besitze.

Elisabeth Röthemeyer freut sich, dass der Kalender in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein entstanden ist und spricht bei einem Blick auf die Fotos von „kleinen Kunstwerken.“

Der Kalender ist ab sofort zum Preis von 19 Euro erhältlich bei Rolf Tiemann, Dennis Schnittker, Gundrun Wöpkemeier, Elisabeth Röthemeyer und bei LVM Peithmann in Südhemmern.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Hille